1840536

Steam räumt Malware Systemrechte ein

15.10.2013 | 13:06 Uhr |

Die Spieleplattform Steam hat unter Windows offenbar eine Sicherheitslücke, die Malware mit Systemrechten ausstattet. Das Problem ist in der aktuellen Beta-Version behoben.

Wie der Sicheheitsexperte Graham Sutherland mitteilt, habe er am 17. September eine von ihm entdeckte Steam-Lücke an Valve gemeldet. Am 22. September habe er nachgelegt und darauf hingewiesen, dass die Lücke von Malware genutzt werden kann, Systemrechte zu erlangen. Damit könnten Angreifer viel Schaden auf dem infizierten System verursachen. Einen Tag später soll sich zwar ein Valve-Mitarbeiter gemeldet haben und versprochen haben, die Informationen weiterzuleiten. Doch am 9. OKtober hatte Valve das Ticket geschlossen, ohne sich zu melden, berichtet Sutherland etwas verärgert. Per Twitter fügt Sutherland am 15.10. hinzu, dass Valve ihm nun gesagt hätte, dass das Problem in der aktuellen Beta-Version des Steam-Clients behoben sei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1840536