1720888

Steam Box Piston kostet 1.000 US-Dollar

11.03.2013 | 05:01 Uhr |

Die offizielle Steam Box dürfte noch eine Weile auf sich warten lassen. Bis dahin bringt der Piston von Xi3 Spiele aus der Downloadplattform von Valve auf den Fernseher.

Der für den Betrieb der Downloadplattform Steam verantwortliche Entwickler Valve arbeitet an einer eigenen Konsole, die die online erstandenen Games auf den Fernseher bringen soll. Eine Veröffentlichung der Steam Box ist wohl aber erst für 2014 angedacht. Als Alternative bis dahin eignet sich der Mini-PC Piston von Xi3. Das System ist auf die Nutzung von Steam-Spielen spezialisiert, der Big Picture Modus bringt die Downloads bildschirmfüllend auf den Fernseher.

Ab sofort kann das offiziell von Valve unterstützte System Piston vorbestellt werden. Hierfür stehen drei Konfigurationen zur Verfügung, die sich primär in der Größe der verbauten SSD unterscheiden. Das Einsteiger-System mit einer 128-GB-SDD schlägt mit 1.000 US-Dollar zu Buche, für 1.340 US-Dollar erhalten Käufer eine SSD mit 256 GB und das Spitzenmodell für 1.750 US-Dollar verfügt über eine SSD mit 512 GB Speicherplatz.

Xbox 720, Playstation 4, Ouya & Co.: Diese Konsolen kommen 2013

In jedem Piston-PC arbeitet ein Vierkern-Prozessor mit 3,2 GHz, dem 8 GB RAM zur Seite stehen. Welche Grafiklösung zum Einsatz kommt, steht hingegen noch nicht fest. Vorbestellungen, die bis zum 17. Mai erfolgen, werden mit einer Preisreduzierung von 100 US-Dollar belohnt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1720888