1101303

Valve entschädigt From-Dust-Käufer

24.08.2011 | 19:37 Uhr |

Wer sich vom harten DRM-Schutz der Göttersimulation enttäuscht zeigt, bekommt über die Download-Plattform Steam sein Geld zurück.

Vor einer Woche veröffentlichte Publisher Ubisoft die Göttersimulation From Dust für den PC. Obwohl Entwickler Rock Paper Shotgun im Vorfeld ankündigte, dass das Spiel lediglich eine Online-Aktivierung beinhalten werde, änderte Ubisoft den Kopierschutz des Titels zur Veröffentlichung radikal. Anstatt From Dust mit wenigen Klicks zu aktivieren, benötigt das Spiel eine konstante Online-Verbindung, um reibungslos zu funktionieren. Offline-Matches sind dabei nicht möglich.

Aufgrund der negativen Kritik auf Seiten der Spielergemeinde, entschuldigte sich Ubisoft gestern offiziell für den DRM-Schutz in From Dust. Der Publisher habe den Entwickler Rock Paper Shotgun mit der Erstellung eines Patches beauftragt, der den Kopierschutz entschärfen soll und nach der Installation keine dauerhafte Internet-Verbindung mehr benötigt. Mit der Veröffentlichung des Updates ist allerdings erst in zwei Wochen zu rechnen.

Hall of Fame: Populous

Diese Verzögerung veranlasste Valve nun zu einem ungewöhnlichen Schritt. Über eine offizielle Meldung an alle Käufer teilte der Entwickler heute mit, dass alle Spieler, die From Dust über die Online-Vertriebsplattform Steam gekauft haben, auf Wunsch ihr Geld zurück bekommen. Wer den Titel noch nicht gespielt hat und nicht auf den Patch warten will, kann sich ab sofort an Valve wenden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1101303