Stau umfahren

TomTom stellt TomTom HD Traffic 6.0 vor

Samstag den 01.09.2012 um 16:26 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

TomTom stellt TomTom HD Traffic 6.0 auf der IFA vor
Vergrößern TomTom stellt TomTom HD Traffic 6.0 auf der IFA vor
Auf der IFA in Berlin hat TomTom die neueste Version seines Echtzeitverkehrsinformationsdienstes vorgestellt: TomTom HD Traffic 6.0. Damit sollen Autofahrer noch schneller ans Ziel gelangen.
Das niederländische Navigationsunternehmen TomTom hat auf der IFA 2012 in Berlin TomTom HD Traffic 6.0 vorgestellt. Die Echtzeitverkehrsinformationen sollen jetzt noch genauere Informationen über Baustellen, Straßensperrungen und über Staus liefern und damit Autofahrer schneller an ihr Ziel bringen.
 
Laut TomTom sollen die Informationen darüber, wo genau sich ein Stau auf einer Autobahn befindet, nun fünfmal exakter gemeldet werden als in der vorherigen 5er-Version. Im Vergleich zum bekannten Traffic Message Channels (TMC) sollen die Angaben sogar um den Faktor 15 genauer sein.
 
Die Community der TomTom Echtzeitservices-Nutzer erkennt Straßensperrungen und Baustellen ganz automatisch, auch dann, wenn diese nicht von offizieller Stelle gemeldet werden. Einem TÜV-Test zufolge erkennt TomTom HD Traffic 6.0 bis zu 65 Prozent mehr Straßensperrungen als die Vorgängerversion 5.0. Zusätzlich sollen nun bis zu 90 Prozent der Baustellen, die von Behörden oder aus redaktionellen Quellen stammen, automatisch mit der neuen Version von TomTom HD Traffic überprüft und korrigiert werden.
 
Verfügbarkeit

TomTom HD Traffic 6.0 ist Bestandteil der TomTom LIVE Services. Kunden, die heute bereits die LIVE Services verwenden, nutzen ab sofort automatisch die erweiterten Services von TomTom HD Traffic 6.0.
 
Ab heute gibt es TomTom HD Traffic 6.0 in Deutschland und den Niederlanden; bis Ende 2012 wird der Dienst auf weitere 23 Länder ausgeweitet.

Samstag den 01.09.2012 um 16:26 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1567383