1992937

Starttermin für iOS 8 und neue iCloud-Preise

10.09.2014 | 18:36 Uhr |

Hersteller Apple bietet zum Start von iOS 8 Mitte September größere Cloud-Pakete gegen eine monatliche Gebühr an.

Schon seit Wochen testet Apple sein mobiles Betriebssystem iOS 8 im Rahmen einer Betaphase. Nach der Enthüllung der neuen iPhone-Modelle steht nun auch der Termin der finalen Fassung von iOS 8 fest. Demnach erscheint das Betriebssystem kostenlos am 17. September. Unterstützt werden alle iPhones ab dem 4S, alle Apple-Tablets ab iPad 2 sowie iPods ab der 5. Generation.

Im Rahmen des Updates ändert Apple auch die Preise und Funktionen seiner iCloud. Mehr Speicherplatz wird unter anderem bei der Nutzung der iCloud-Fotomediathek nötig. Damit können alle auf einem iOS-Gerät gespeicherten Fotos online abgelegt werden. Ebenfalls neu ist Die besten iOS-8-Funktionen für Business-Nutzer . Der Dienst ähnelt Dropbox oder OneDrive und ermöglicht die Auslagerung von Dateien in der Datenwolke, um diese am PC, Mac oder einem anderen iOS-Gerät nutzen zu können.

Die besten iOS-8-Funktionen für Business-Nutzer

Zwar bietet Apple auch weiterhin 5 GB Speicherplatz zum Nulltarif an. Wer den Cloudspeicher aber auf 20 GB erhöhen möchte, zahlt monatlich 99 Cent, bislang wurde dafür eine Jahresgebühr von 20 Euro fällig. Pakete mit 200, 500 oder 1000 GB bietet Apple für 3,99 Euro, 9,99 Euro bzw. 19,99 Euro an.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1992937