Gratis

Star Wars: The Old Republic wird Free-2-Play

Mittwoch den 01.08.2012 um 13:20 Uhr

von Benjamin Schischka

Star Wars: The Old Republic
Vergrößern Star Wars: The Old Republic
Es ist noch nicht mal ein Jahr auf dem Markt, da wird der World of Warcraft-Konkurrent mit der Star Wars-Lizenz kostenfrei spielbar.
Das Online-Rollenspiel „Star Wars: The Old Republic“ (SWTOR) wird Free-2-Play (F2P), also kostenlos spielbar. Ab Herbst 2012 soll es soweit sein. Das bisherige Abo-Modell für 12,99 Euro im Monat soll aber bestehen bleiben. Damit die Abo-Kunden nicht ins Gratis-Lager wechseln und für neue Spieler Abo-Anreize bestehen, müssen Free-2-Play-Zocker mit einigen Nachteilen leben. Sie dürfen beispielsweise nicht alle Rassen im Charakter-Editor wählen und nur begrenzt oft in PvP-Kriegsgebiete reisen. PvP steht für „Player versus Player“ und bezeichnet den Kampf von Spielern gegeneinander. In die großen „Operationen“-Gebiete dürfen Free-2-Play-Spieler gar nicht. Des Weiteren sollen Gratis-Gamern einige Fortbewegungsmittel fehlen und nur „extrem begrenzt“ Items virtuell versteigern. Zahlende SWTOR-Spieler überholen außerdem F2P-Spieler in der Login-Warteschlange.
 
The Old Republic hatte vor rund einem Monat einen Free-2-Play-Testlauf gestartet. Bis Level 15 konnten Interessierte das Game kostenlos spielen.
 
Free-2-Play-Spiele (auch “Free-to-Play”) laufen üblicherweise nach dem gleichen Muster ab: Die Basisversion eines Spiels ist kostenlos. Optional erhältliche Gegenstände, die den Charakter im Spiel verbessern oder optisch anpassen, kosten einen geringen Geldbetrag. Der Trick besteht darin, die optionalen Gegenstände für Spieler interessant aber nicht zu mächtig zu machen. Denn sonst fühlen sich Spieler geprellt, die kein Geld ausgeben wollen und die Spiele-Server sind plötzlich leergefegt.
 
Tipp: Star Wars The Old Republic ist nicht das erste Online-Rollenspiel, das ehemals Geld kostete und nun – beziehungsweise bald – kostenlos spielbar ist. In unserer Free-to-Play-Galerie haben wir weitere F2P-Spiele gesammelt.

Mittwoch den 01.08.2012 um 13:20 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1536493