16760

Multitouch-Alternative zum Display des iPhones

14.02.2008 | 14:05 Uhr |

Das französische Unternehmen Stantum hat auf dem Mobile World Congress ein Multitouch-Display für Handys vorgestellt. Anders als der Touchscreen des iPhones ist das PMatrix druckempfindlich und erlaubt Eingaben mit dem Stylus.

Mit Stantum tritt ein weiterer Hersteller von Multitouch-Displays in den Handymarkt ein. Das französische Unternehmen produzierte bislang Panels für den medizinischen Bereich und den Unterhaltungssektor, sieht aber durch den Erfolg des iPhones einen Bedarf im Mobilfunkbereich. Auf dem Mobile World Congress in Barcelona zeigt der Display-Hersteller einen 3,5 Zoll großen Prototypen, der mehrere Eingaben gleichzeitig verarbeiten kann.

Das Display mit dem Namen PMatrix ist im Unterschied zu dem iPhone-Touchscreen druckempfindlich. Apple nutzt für sein Mobiltelefon, wie auch für den Medienplayer iPod Touch, ein kapazitives Display, das jedoch nur mit Fingern bedient werden kann. Stantums Display erlaubt dazu die Bedienung mit dem Stylus, was weitere Möglichkeiten der Eingabe wie Handschriftenerkennung oder Zeichenprogramme bietet. Dennoch soll der PMatrix-Touchscreen genauso reaktiv sein, wie das Display des iPhones.

Stantum bietet das Display auf OEM-Basis oder in Lizenz zum Nachbau an. Ob sich ein Hersteller findet, der die Technologie in seine Geräte einbaut, werden wir erst im Laufe des Jahres erfahren.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
16760