247541

Stages-Urheber ermittelt

21.06.2000 | 12:10 Uhr |

Der VBS-Wurm Stages stammt Experten zufolge von dem Hacker-Veteranen "Zulu", der schon für Bubbleboy und Freelinks verantwortlich war. In den USA hat sich Stages in den letzten Tag so stark verbreitet, dass teilweise ganze Mail-Systeme vom Netz genommen werden mussten.

Der VBS-Wurm "Stages" stammt offenbar von einem Hacker-Veteranen. Experten vermuten, dass der neue Schädling von "Zulu" programmiert wurde, einem in Argentinien lebenden Hacker, der schon öfters Aufsehen erregt hat. Zulu soll bereits Ende Mai den Quellcode für Stages auf einer einschlägigen Webseite veröffentlicht haben, berichtet CNet.

Zulu hatte schon in der Vergangenheit diesen indirekten Weg gewählt, seine Viren in Umlauf zu bringen. Er programmiert die Viren, veröffentlich den Code und wartet ab, dass irgendjemand den Wurm in Umlauf bringt. Zulus Werk ist in einschlägigen Kreisen bekannt. Über die Person selbst gibt es aber nur wenige Informationen. Aus Interviews mit so genannten Underground-Webseiten geht lediglich hervor, dass der Hacker Mitte 20 ist, Englisch und Spanisch spricht und in Argentinien lebt.

Zulu war auch der Programmierer von "Bubbleboy", dem ersten Wurm, der startet, ohne dass der Anwender den Mail-Anhang öffnet. "Freelinks" ist ebenfalls das Werk von Zulu. Dieser Wurm wurde im Juli vergangenen Jahres entdeckt - er gehört heute zu den zehn am meisten verbreiteten Viren.

Stages kursiert nach Angaben der Experten schon seit einiger Zeit. Richtig ausgebrochen ist er allerdings erst jetzt. Nachdem mittlerweile schon mehrere tausend Rechner in den USA infiziert sind, hat jetzt auch das FBI die Ermittlungen aufgenommen. In den Mail-Systemen großer Unternehmen sind zum Teil mehr als 120.000 Kopien des Wurms aufgetreten. Einige Firmen - darunter die Fluglinie Delta Airlines - mussten ihre Rechner vom Netz nehmen.

Der Wurm zerstört keine Dateien, verbreitet sich aber sehr aggressiv per Mail und kann so ganze Mail-Systeme zusammenbrechen lassen.

Laut Recherchen der PC-WELT ist der Wurm noch nicht in Deutschland gesichtet worden. Vorsicht ist allerdings geboten, wenn Sie eine Mail von einem unbekannten Absender erhalten, in deren Betreff die Worte "Funny" oder "Jokes" vorkommen. (PC-WELT, 21.06.2000, pk)

PC-WELT Virendatenbank

Stages-Wurm: Regedit.exe in den Müll (PC-WELT, 19.6.2000)

Vorsicht: Gefährliche Mails (PC-WELT Online, 23.3.2000)

BubbleBoy ausgebrochen [PC-WELT Online, 2.12.99)

Bubbleboy im Internet: Nachahmer gefürchtet (PC-WELT Online, 11.11.99)

E-Mail-Lesen startet Wurm (PC-WELT Online, 10.11.99)

Freelinks-Virus wieder aktiv (PC-WELT Online, 5.10.99)

0 Kommentare zu diesem Artikel
247541