206582

Squeez 5.10: Packen mit Tempo

01.12.2005 | 13:53 Uhr |

Der Packer Squeez 5.10 unterstützt 13 Kompressions-Algorithmen.

Squeez 5.10 unterstützt 13 Kompressions-Algorithmen, darunter SQX, ZIP, ARJ, LZH, RAR, CAB, GZIP, ACE, JAR und 7z. Das Format SQX, eine Eigenentwicklung von Speedproject , komprimiert vor allem Multimedia-Dateien besonders stark.

Squeez klinkt sich in das Kontextmenü des Windows Explorers ein, stellt sich aber auch im eigenen Fenster dar. Hier kann der Anwender Dateien für das Verpacken in ein neues Archiv auswählen oder per Doppelklick in ein bereits vorhandenes Archiv hineinsehen. Archive lassen sich probeweise oder endgültig auspacken, in ein anderes Format konvertieren, in ein selbst entpackendes EXE-Archiv umwandeln oder mit einem externen Virenscanner durchleuchten.

Der Anwender kann nicht nur das gewünschte Archivformat wählen, sondern auch den Kompressionsfaktor vorgeben, einen Kommentar erfassen und einen Passwort-Schutz setzen. In den SQX-Archiven legt Squeez jetzt auch Reparaturdaten ab. Wird ein Archiv beschädigt, lässt sich der gespeicherte Inhalt zumindest noch teilweise auslesen. Squeez kann PPMd-komprimierte ZIP-Archive entpacken, wie sie von Winzip 10 angelegt werden.

Über eine interne Schnellansicht lässt sich der Inhalt von komprimierten Programmdateien, Bildern, Videos, Musik oder Texten anzeigen oder abspielen. Squeez integriert sich über ein Add-in auch in Outlook und kümmert sich darum, dass alle zu verschickenden Mail-Anhänge automatisch komprimiert werden.

Eine 60-Tage-Demo (in drei Versionen mit Downloadgrößen von 3 bis 5 MB) von Squeez 5.10 gibt es hier . Die Vollversion – entweder für Windows 95/98/ME, für Windows NT 4, 2000, XP, 2003 oder für Windows XP, 2003 x64-Edition - ist ab 24,90 Euro zu haben. Das Upgrade kostet 12,90 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
206582