110134

Spyware in den USA bald strafbar?

25.05.2005 | 12:31 Uhr |

Vielleicht müssen Spyware-Verbreiter aus Nordamerika bald hinter Gitter.

In den USA ist die Verbreitung von Spyware möglicherweise bald strafbar. Das US-Repräsentantenhaus hat entsprechende Gesetzesentwürfe vorgelegt. Danach würde es bis zu zwei Jahre Gefängnis dafür geben, jemandem eine Spyware unterzuschieben, die ohne Genehmigung des Nutzers persönliche Informationen sammelt - oder die eine Schutzsoftware auf dem PC umgeht, mit der Absicht, den Nutzer zu betrügen beziehungsweise zu schädigen.

Ebenfalls unter Strafe gestellt werden soll Internet-Werbung, die der Benutzer nur mit erheblichen Aufwand oder einem PC-Neustart schließen kann. Auch das Mitprotokollieren von Tastaturanschlägen (Keylogging) soll mit dem neuen Gesetz verboten sein.

Bis die Gesetze in Kraft treten, müssen sie noch vom Senat und vom Präsidenten abgesegnet werden. Da die meiste Spyware aus dem USA kommt, wäre die Regelung auch für Internet-Nutzer außerhalb von Nordamerika von Vorteil.

0 Kommentare zu diesem Artikel
110134