132142

Spyware Top 10 im Juni

05.07.2005 | 15:03 Uhr |

Pandasoftware stellt erstmals auch eine Top 10 entdeckter Spyware vor, die auf Ergebnissen eines Web-basierten Tools beruht.

Der Antivirus-Hersteller Pandasoftware hat seinen Online-Scanner "Activescan" (www.activescan.com) um die Fähigkeit zur Entdeckung von Adware und Spyware erweitert. Basierend auf den Ergebnissen dieses Tools stellt Panda eine Liste der meistgefundenen Schädlinge im Juni auf.

Auf Platz 1 der Rangliste steht "Istbar", das sich als ActiveX-Steuerelement tarnt. Es lädt weitere Schädlinge wie Adware, Spyware und Dialer herunter, zeigt Pop-ups mit Porno-Werbung, installiert eine Toolbar im Internet Explorer und manipuliert dessen Startseite. Istbar wurde im Juni auf knapp 3,5 Prozent der untersuchten Rechner gefunden.

Der zweite Rang geht mit 3,1 Prozent an die Adware "Cydoor", die Werbebanner von einem Server lädt und anzeigt sowie abgefragte persönliche Daten an andere Spyware weiterreicht. Platz drei belegt "New.net" mit 2,9 Prozent, vordergründig eine Toolbar für den Internet Explorer, die neue, nicht-offizielle Top-Level Domains (zum Beispiel ".shop") nutzbar machen soll.

Einziger Neueinsteiger unter den ersten Zehn ist "Marketscore", das gesammelte Daten über das Internetverhalten und installierte Anwendungen an Marketing-Firmen übermittelt. Marketscore wird zusammen mit anderen Programmen installiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
132142