11.05.2012, 15:58

Frank Ziemann

Spyware-App

WhatsApp Sniffer spioniert Chats aus

Chats mitlesen mit WhatsApp Sniffer

Wer die beliebte Kommunikationsanwendung WhatsApp über öffentliche WLAN-Verbindungen nutzt, kann leicht bespitzelt werden. Eine Spyware-App kann die unverschlüsselt gesendeten Nachrichten mitschneiden, sogar ganze Gruppen-Chats.
WhatsApp hat bei vielen Smartphone-Benutzern bereits die SMS als Kommunikationsanwendung abgelöst, weil es einfach mehr zu bieten hat. Doch WhatsApp sendet die Nachrichten stets unverschlüsselt – im Gegensatz etwa zu Skype. Wer im Internet-Café, am Flughafen oder im Hotel den angebotenen WLAN-Hotspot nutzt, dessen WhatsApp-Unterhaltungen mit anderen Nutzern können leicht vom Nachbarn ausspioniert werden. Dazu genügt es, wenn einer der Teilnehmer per WLAN ins Netz geht. Dann kann ein kompletter Gruppen-Chat unbemerkt mitgelesen werden.
Wie der Bochumer Antivirushersteller G Data meldet, gab es in Googles offiziellem App-Portal, Google Play (vormals Android Market), eine App namens WhatsApp Sniffer, die genau das leistet. Google hat die Spyware-App zwar inzwischen entfernt, sie ist jedoch vorher von mehreren tausend Benutzern herunter geladen worden. Sie dürfte auch in anderen, inoffiziellen App-Portalen wieder auftauchen.
Außerdem gibt es noch eine zweite Schwachstelle in WhatsApp. Die verschlüsselte Datenbank, die WhatsApp zum Speichern aller Nachrichten benutzt, verwendet einen statischen, unveränderlichen Schlüssel. Wer sich auf seinem Smartphone Admin-Rechte verschafft ("Jailbreak" beim iPhone, "rooten" bei Android-Geräten), kann die Verschlüsselung leicht überwinden – und damit auch jeder, dem das Gerät in Hände fällt.
Die WhatsApp-Entwickler haben gestern ein Zwangs-Update für die Android-Version ihrer App heraus gegeben. Doch auch die neue Version 2.7.7532 sendet alle Nachrichten weiterhin unverschlüsselt, obwohl die Entwickler nicht nähere bezeichnete "Sicherheitsverbesserungen" versprechen.
Schutz vor der Schnüffel-App besteht daher nur, wenn alle Teilnehmer einer Unterhaltung statt WLAN das Funknetz ihres Mobilfunkanbieters benutzen. Das ist zwar per se auch nicht sicherer, doch Schnüffelangriffe auf das GSM-Netz erfordern spezielle Gerätschaften, die nicht für ein paar Euro im Laden um die Ecke zu bekommen sind. Für Tablet-PCs, die nur WLAN bieten, hilft dieser Rat allerdings nicht.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1455184
Content Management by InterRed