130398

Spracherkennung: Viavoice Pro 8 für Windows

17.11.2000 | 16:17 Uhr |

Berichte, Briefe, Mails sollen sich mit Viavoice Pro 8 noch perfekter in Windows-Anwendungen diktieren lassen. Dazu wurde die Spracherkennung erneut verbessert - Viavoice soll jetzt einen Wortschatz von rund einer Million Wörter haben und auch zusammengesetzte Wörter erkennen. Bis zu 64.000 Wörter kann der Anwender noch hinzufügen. In die Pro-Version lassen sich außerdem Fachwörterbücher integrieren.

Berichte, Briefe, Mails sollen sich mit Viavoice Pro 8 noch perfekter in Windows-Anwendungen diktieren lassen. Dazu wurde die Spracherkennung erneut verbessert - Viavoice soll jetzt einen Wortschatz von rund einer Million Wörter haben und auch zusammengesetzte Wörter erkennen. Bis zu 64.000 Wörter kann der Anwender noch hinzufügen. In die Pro-Version lassen sich außerdem Fachwörterbücher integrieren.

Zur besseren Spracherkennung trägt ein Mikrofon bei, das Hintergrundgeräusche mindert. Außerdem filtert Viavoice während des Diktierens Atmungs- und Lippengeräusche des Anwenders heraus. Viavoice soll mittlerweile so schlau sein, dass es aus dem Kontext heraus die richtigen Wörter schreibt und sogar den Unterschied zwischen gleich lautenden Wörtern erkennt, beispielsweise bei "mehr" und "Meer". Das Programm liest auch vor, Diktate ebenso wie die Inhalte von Webseiten, Mails und anderen Dokumenten. Das erledigt der Viavoice-Agent Woodrow. Viavoice unterstützt den Anwender nicht nur beim Diktieren, sondern eignet sich auch dazu, per Spracheingabe Anwendungen zu steuern. Neu in Viavoice Pro 8 sind dabei Sprachmarkierungen, die hörbar bestätigen, dass Befehle ausgeführt wurden. Über 40 Navigationsmakros mit Sprachmarkierungen sind im Lieferumfang enthalten. Der Anwender kann sich aber auch eigene Makros erstellen.

Viavoice Pro 8 soll mit digitalen Diktiergeräten zusammenarbeiten, beispielsweise Olympus DS150 und D1000. Die dafür nötige Zusatzsoftware und Hardware ist zusammen mit dem Diktiergerät zu erwerben. Viavoice Pro 8 läuft unter Windows 95/98, NT 4, 2000 und Me und kostet 399 Mark.

Es gibt auch eine Standard-Version mit eingeschränkten Funktionen, beispielsweise ohne die Möglichkeit, Sprachmarkierungen zu nutzen oder Fachvokabular einzubinden. Die Standard Edition wird für 99 Mark angeboten (IBM, Tel. 01803/313233). (PC-WELT, 17.11.2000, bg)

http://www-4.ibm.com/software/speech/de

0 Kommentare zu diesem Artikel
130398