574858

Neue Betaversion von Swype in Deutsch veröffentlicht

13.09.2010 | 13:47 Uhr |

Die Eingabemethode Swype für Android gibt es jetzt in einer neuen Betaversion, die Deutsch unterstützt. Außerdem werden damit endlich alle Geräte mit Display-Auflösungen von 480x320 Pixel bis 854x480 Bildpunkten unterstützt.

Zusätzlich hat der Anbieter den Algorithmus für die Wortvorschläge verbessert und kleinere Fehler ausgebügelt. Er weist allerdings deutlich darauf hin, dass es sich weiterhin nicht um eine finale Version handelt und daher noch Probleme auftreten können. Für Anregungen und Kritik gibt es das Forum von Swype.

Mit Swype schreibt man durch Ziehen des Fingers über die Buchstaben einer Touchscreen-Tastatur, statt einzelne virtuelle Tasten zu drücken. Der Betaversion fehlen einige Optionen im Vergleich zur vorinstallierten und tiefer in das System integrierten Version und sie ist auf drei Monate begrenzt.

Swype Beta für Android ist nicht über den Android Market erhältlich, da die Anzahl der Beta-Tester beschränkt ist. Statt dessen schickt das gleichnamige Unternehmen nach der Registrierung auf ihrer Website einen Download-Link auf das Telefon, über den man die Software herunterlädt. Wer ein Handy mit vorinstallierter Swype-Version hat, sollte auf keinen Fall die Betaversion installieren, warnt der Anbieter.

Erfunden wurde die neuartige Schreibmethode von Cliff Kushler, dem Entwickler der T9-Eingabehilfe für mehrfach belegte Handytasten. Mit Swype soll die Texteingabe beschleunigt werden, mehr als 50 Wörter sind pro Minute erreichbar. Das Absetzen des Fingers ersetzt den Druck auf die Leertaste. Swype wird von einem Wörterbuch unterstützt, bei dem die Begriffe mit Bewegungsmustern verknüpft sind. Es dient auch als Rechtschreibkorrektur.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
574858