132424

Sprachbarrieren adé: Yahoo Translator gestartet

14.07.2005 | 13:11 Uhr |

Yahoo erweitert mit "Yahoo Translator" seine Suchmaschine. Ein deutscher Suchbegriff wird automatisch in englischer und französischer Sprache übersetzt, so dass mit einer Abfrage gleich noch mehr Seiten durchforstet werden können. Weitere Besonderheit: Die Anzeige der Trefferliste erfolgt in deutscher Sprache und auch der Inhalt der betreffenden Seiten wird automatisiert übersetzt.

Das Internet bietet unzählige nützliche Informationen und das nicht nur in deutscher Sprache. Das hat sich auch Yahoo gedacht und spendiert nun seiner Suchmaschine den "Yahoo Translator".

Wenn Sie in einer Suchmaschine einen deutschen Begriff eingeben, dann werden auch nur Seiten gefunden, in denen dieser deutsche Begriff vorkommt. Der "Yahoo Translator" (derzeit noch Beta) geht einen Schritt weiter. Die neue Funktion übersetzt mittels der "Yahoo! Search Translation Technology" den eingegebenen Suchbegriff ins Englische und ins Französische und liefert dann auch Suchergebnisse von englischen und französischen Seiten. Damit wird der Index der Yahoo-Suche um Millionen von Websites erweitert. Wer beispielsweise mit der normalen, deutschen Yahoo-Suche nach "Neuronen" sucht, der erhält 163.000 Treffer. Mit Nutzung des "Yahoo Translators" erhöht sich die Trefferliste um 3.358.000 Einträge.

Die Anzeige der Suchergebnisse erfolgt ebenfalls in deutscher Sprache, auch wenn die Originalseite in englischer oder französischer Sprache vorliegt. Die entsprechenden Texte werden im Hintergrund übersetzt und dann in deutscher Sprache angezeigt. Das gilt auch für die Seite, die hinter dem Treffer steckt.

Die Yahoo Suche zeigt direkt neben dem Suchtreffer ein Globus-Symbol an, wenn die betreffende Original-Seite nicht in deutscher Sprache ist. Mit einem Klick auf "Original auf Englisch" öffnet sich die Seite in der Original-Sprache. Wird dagegen auf den Suchtreffer-Link geklickt, dann öffnet sich die betreffende Seite in deutscher Sprache. Maschinell übersetzt von Yahoo. Die automatische Übersetzung liefert zwar keine perfekten Ergebnisse, lässt den Anwender aber zumindest den Sinn des Geschriebenen erkennen. Auf Wunsch kann jederzeit auch die Original-Seite eingeblendet werden.

Auch wer die englische und/oder französische Sprache beherrscht profitiert von "Yahoo Translator". Wenn Sie beispielsweise nach "Hund" suchen möchten, dann müssen Sie nicht mehr drei Suchabfragen starten (Hund, Dog, Chien), sondern nur noch eine. "Yahoo Translator" übernimmt den Rest. In naher Zukunft sollen die Unterstützung von Spanisch und Italienisch hinzugefügt werden. Für die Übersetzungen arbeitet Yahoo mit dem Softwareunternehmen Systran zusammen.

Um den "Yahoo Translator" zu aktivieren, müssen Sie ein Häkchen bei "Suche Translator" setzen und dann wie gewohnt einen Suchbegriff eingeben.

Yahoo-Suche

Browster: Praktische IE-Erweiterung beschleunigt Internet-Suche (PC-WELT Online, 13.07.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
132424