89362

Spool.fm: Online-Musik-Player mit Komfortfunktionen

14.05.2007 | 15:06 Uhr |

Spool.fm nennt sich ein kürzlich gestarteter Online-Musik-Player-Dienst, der kostenlos verfügbar ist. Lediglich ein Browser ist notwendig, um an einen nahezu unbegrenzten Fundus an Musik zu gelangen, die man sich anhören kann. Die Ajax-Oberfläche bietet zusätzlichen Bedienkomfort.

Mit Spool.fm ist kürzlich ein neuer Online-Musik-Player im Internet an den Start gegangen , der einige interessante Funktionen zu bieten hat. Zunächst einmal ist die Nutzung von Spool.fm gratis und ohne Registrierung möglich. Dazu gibt man einfach einen Suchbegriff ein und schon werden die gefundenen Lieder übersichtlich präsentiert und das Anhören der Musik kann im auf der Website befindlichen Musik-Player gestartet werden.

Die Oberfläche bietet alle Funktionen, die man von einem Musik-Player erwartet: Man kann also die Lautstärke einstellen, die Wiedergabe pausieren oder zum nächsten Lied springen. Für letzteres bietet die Oberfläche eine Playlist, die durch einfaches Drag&Drop der gewünschten Titel gefüttert werden kann.

Während der Wiedergabe eines Songs bietet Spool.fm unter „Now Playing“ an, die Alben vergleichbarer Künstler einzublenden. Vom aktuellen Künstler beziehungsweise Gruppe werden unter „Discography“ alle Alben eingeblendet, so dass man bequem an andere Stücke des Künstlers/der Band gelangt.

Sie haben ein gutes Musikstück gefunden und wollen es einem Freund zum Anhören anbieten? Auch dies ist bei Spool.fm möglich, und zwar über „Listen with a friend“. Hier wird ein Link eingeblendet, den man versenden kann und der direkt zu dem gewünschten Song führt.

Nach einer kostenlosen Registrierung bei dem Dienst, werden weitere Funktionen freigeschaltet. So können dann beispielsweise Play-Listen nicht nur erstellt, sondern auch gespeichert und mit anderen Anwendern geteilt werden. Als weitere Funktion ist außerdem „Listen Realtime“ verfügbar, bei der Spool.fm bei mehreren Anwendern zeitgleich dieselbe Musik abspielt, so dass man sich diese gemeinsam anhören kann.

0 Kommentare zu diesem Artikel
89362