86666

Spitzenreiter: Deutsche Konsumenten schlugen 2002 bei DVD-Playern richtig zu

09.04.2003 | 16:21 Uhr |

2002 wurden in Deutschland mehr DVD-Player abgesetzt als in jedem anderen europäischen Land: 5,2 Millionen Geräte wanderten über den Ladentisch, rund 1,5 Millionen Geräte mehr als im zweitgrößten DVD-Hardware-Markt England, berichtet die DVD-Arbeitsgemeinschaft e.V. (DVD-AG).

2002 wurden in Deutschland mehr DVD-Player abgesetzt als in jedem anderen europäischen Land: 5,2 Millionen Geräte wanderten über den Ladentisch, rund 1,5 Millionen Geräte mehr als im zweitgrößten DVD-Hardware-Markt England, berichtet die DVD-Arbeitsgemeinschaft e.V. (DVD-AG) .

Rund 22 Prozent der deutschen Haushalte verfügen damit über einen DVD-Player. Und die Prognosen sehen rosig aus: Bei einem geschätzten Absatz von rund 6 Millionen Geräten im laufenden Jahr könnten bis Ende 2003 über ein Drittel der deutschen Haushalte über einen DVD-Player verfügen.

Jean Hermsen, Vorsitzender der DVD-AG, zum Wachstum: "Das DVD-Format hat nicht nur durch seine exzellente Ton- und Bildqualität und die zahlreichen Zusatzfeatures wie Sprach- und Untertitelauswahl sowie Background-Informationen zum Film überzeugt. Auch die platzsparende Archivierung und das einfache Handling, bekannt von der beliebten CD, haben maßgeblich dazu beigetragen, dass DVD den gleichen Stellenwert im audiovisuellen Bereich einnimmt wie die Audio-CD im Musikmarkt."

Was DVDs anbelangt, wurden 2002 rund 40 Millionen Stück abgesetzt (etwa 90 Prozent mehr als im Vorjahr). 2003 wird mit einer weiteren Steigerung gerechnet - die DVD-AG geht von einem Absatz von 60 Millionen Stück aus. Bei diesen Absatzzahlen wären 80 Prozent des gesamten Bildtonträgermarktes in der Hand von DVDs.

Geniales Gratistool: Komplette DVD-Kopie in wenigen Minuten (PC-WELT Online, 08.04.2003)

Filmförderungsanstalt: "Erschreckendes Raubkopienverhalten in Deutschland" (PC-WELT Online, 08.04.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
86666