20592

Spitzenplatz in Sachen Online-Regierung

11.12.2001 | 17:55 Uhr |

In Sachen "E-Government" will die Bundesregierung in Europa ganz nach vorn: Insgsamt 376 Dienstleistungen sollen deshalb ab dem Jahr 2005 über das Internet abrufbar sein. Dazu gehören neben Zollerklärungen oder Anträgen auf staatliche Fördergelder beispielsweise auch die BaföG-Rückzahlungen.

In Sachen "E-Government" will die Bundesregierung in Europa ganz nach vorn, wie Bundesinnenminister Otto Schily in Berlin bekanntgab: Insgesamt 376 Dienstleistungen sollen ab dem Jahr 2005 über das Internet abrufbar sein. Dazu gehören neben Zollerklärungen oder Anträgen auf staatliche Fördergelder beispielsweise auch die BaföG-Rückzahlungen. Zumindest ein Teil der Verwaltungsschritte soll dann online abzuwickeln sein.

Nicht nur bessere Dienstleistungen, auch Kosteneinsparungen sollen dabei realisiert werden, also eine Verwaltung, die "mehr leistet und weniger kostet", wie Schily es bei der Vorstellung der Initiative "BundOnline 2005" formulierte.

Billig ist die Umstellung nicht, Schily nannte eine notwendige Investitionssumme für das Vorhaben von insgesamt 1,65 Milliarden Euro (3,23 Milliarden Mark) bis Ende des Jahres 2005. Erst nach der vollständigen Umsetzung sei mit Kosteneinsparungen zu rechen und zwar von rund 400 Millionen Euro vor allem bei Antragsverfahren, Fördermaßnahmen und der öffentlichen Beschaffung.

Im Zuge des Modernisierungsprogramms soll auch das Internetportal www.bund.de ausgebaut werden. Gemeinsame Standards und Lösungen, die im Rahmen des Projekts erarbeitet werden, beispielsweise in Sachen Dokumentenmanagement und elektronische Signaturen, sollen dann auch den Ländern und Kommunen zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen über die geplanten Online-Dienstleistungen finden Sie über den untenstehenden Link.

Bund Online 2005: Elektronische Dienstleistungen

Geschäftsverträge per Internet (PC-WELT Online, 15.10.2001)

Alle Schulen in Deutschland jetzt am Netz (PC-WELT Online, 15.10.2001)

Deutsche nutzen Internet zur politischen Mitgestaltung (PC-WELT Online, 24.08.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
20592