1254656

Spitze: Deutschland sucht am häufigsten im WWW

22.10.2007 | 16:08 Uhr |

Die Deutschen sind laut BITKOM Europameister im Nutzen von Suchmaschinen. Jede fünfte Abfrage in Europa soll derzeit aus der Bundesrepublik kommen.

Die Deutschen gehören zu den eifrigsten Nutzern von Suchmaschinen im Internet. Das geht aus einer Studie des Marktforschungsinstituts Comscore im Auftrag des Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien ( BITKOM ) hervor. Insgesamt werden pro Monat etwa 3,2 Milliarden Suchen aus der Bundesrepublik gestartet – das entspricht 39 Anfragen pro Bundesbürger. Häufig geht es darum, Produkte, Nachrichten oder auch Personen zu finden. Die Region mit den meisten Abfragen ist Asien. Hier werden 20,3 Milliarden Suchaufträge pro Monat abgeschickt. Europa (17,8 Milliarden) und Nordamerika (16,0 Milliarden) folgen auf den Plätzen zwei und drei. Weltweit ergibt sich eine Summe von 61 Milliarden Anfragen pro Monat.

Die starke Nutzung des Internets ist auch Ausdruck kostengünstiger Online-Zugänge. Seit dem Jahr 2000 haben sich die Preise in Deutschland im Durchschnitt halbiert. Der intensive Wettbewerb, neue Tarifmodelle sowie technologische Innovationen lassen die Kosten weiter sinken. Der Trend geht dabei laut BITKOM zu Breitbandanschlüssen. Deren Anzahl hat sich in den vergangenen drei Jahren verdreifacht. Anfang 2007 verfügten 37 Prozent der deutschen Haushalte über einen schnellen Internet-Zugang, Anfang 2004 waren es erst 12 Prozent. Die 50-Prozent-Marke wird nach BITKOM-Schätzung im kommenden Jahr überschritten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1254656