1882106

Spielsteuerung per Augenbewegung

05.01.2014 | 12:08 Uhr |

Hersteller Tobii will sich auch an Spieler wenden, die Controller-Eingaben in Zukunft mit Augenbewegungen ergänzen können.

Mit Kinect oder Leap Motion existieren bereits Technologien, die auf die Gesten der Anwender reagieren. Hersteller Tobii sieht jedoch in der Steuerung per Blickrichtung ebenfalls großes Potenzial. In Zusammenarbeit mit SteelSeries arbeitet das Unternehmen an einem Eingabegerät für Spieler, mit dem Bewegungen der Augen direkt in Befehle umgewandelt werden können.

Konkrete Details zur Funktionsweise liegen noch nicht vor. SteelSeries möchte jedoch in den kommenden Monaten weitere Informationen zum Gerät bekanntgeben. Die technische Grundlage des Systems sei nach Angaben von Tobii bereits im EyeX Controller zu finden.

Auch zum Preis des Systems haben sich beide Unternehmen noch nicht geäußert. Entwicklerkits für EyeX sollen jedoch schon auf der CES zur Verfügung stehen. Programmierer zahlen mit 95 US-Dollar deutlich weniger, der finale Preis liegt bei 195 US-Dollar.

Intel investiert 21 Mio. Dollar in Eye-Tracking-Technologie

Tobii nennt als Beispiel für das neue Eingabegerät die Fussballsimulation FIFA, in der Spieler den gewünschten Sportler durch eine Augenbewegung aktivieren können. Ebenfalls angedacht ist eine Funktion, mit der Ego-Shooter-Fans in Spielen um die Ecke schielen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1882106