Spielkonsole

PS3-Nachfolger PlayStation Orbis ist mit Smartphones kompatibel

Freitag den 30.03.2012 um 17:10 Uhr

von Denise Bergert

© Coque Design
Wie aktuelle Grafiken der Design-Agentur Coque Design andeuten, könnte Sonys PlayStation-3-Nachfolger über Smartphone-Kompatibilität verfügen.
Nachdem Anfang der Woche bereits erste Hinweise auf eine neue Sony-Spielkonsole mit dem Codenamen PlayStation Orbis auftauchten, finden sich nun auf der Website der Design-Agentur Coque Design neue Details zu den Features des PlayStation-3-Nachfolgers. Auf einer Reihe von Bilder, die mit "Illustrations & Sketches for new PlayStation Orbis features" betitelt wurden ist so beispielsweise zu sehen, wie die PlayStation-Eye-Kamera auf einem TV-Gerät mit einem Smartphone interagiert. Die Konsole könnte also über Kompatibilitäts-Features mit mobilen Endgeräten verfügen.

Weiteren Gerüchten zufolge soll die PlayStation Orbis außerdem eine AMD x64 CPU und einen Southern-Islands-Grafikchip von AMD beinhalten. Mit dieser Ausstattung könnte die Hardware Spiele mit 60fps in 1080p darstellen. Den Mutmaßungen zufolge wird Sony auch bei seiner nächsten Konsole wieder auf 3D setzen.

Wie Microsofts neue Xbox soll Sonys PlayStation Orbis weiterhin über ein System verfügen, der das Abspielen von gebrauchten Spielen verhindern soll. Spiele sollen auf Blu-ray-Disc ausgeliefert oder als Download veröffentlicht werden. Jede Software wird mit der Gebrauchtspiel-Sperre dann auf einen speziellen PSN-Account aktiviert. Um Spiele spielen zu können, wird außerdem eine permanente Verbindung zum PlayStation Network notwendig sein.

Gebrauchte Spiele laufen den Angaben zufolge zwar auch auf anderen Konsolen, bieten in Kombination mit einem fremden PSN-Account jedoch nur einen eingeschränkten Funktionsumfang. Die PlayStation Orbis wird laut den Gerüchten weiterhin nicht mit PS3, PS2 und PSOne kompatibel sein.

Freitag den 30.03.2012 um 17:10 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (2)
  • Sadman 08:02 | 31.03.2012

    Danke Sony, (wenn sich diese Gerüchte denn bewahrheiten)!

    Permanente Online-Verbindung: na super! In der Verangenheit kam's immer wieder mal vor, dass man für gewisse Zeit offline war (Umzug, Providerprobleme, eigene Hardwareprobleme, etc.). Ich war dann immer froh, wenn ich dann dennoch mit meinen Games die Zeit totschlagen konnte. Und jetzt soll's nicht mehr gehen?
    Ich weiss jetzt nicht, was Microsoft mit seiner neuen Konsole plant, aber falls die hier einen anderen Weg einschlagen, werd' ich's mir dreimal überlegen, ob ich bei Sony bleibe.

    Aber wie gesagt: Sofern sich diese Gerüchte denn auch bewahrheiten.

    Antwort schreiben
  • deoroller 19:33 | 30.03.2012

    PS3-Nachfolger PlayStation

    Das Gehäuse der alten PS3 kann dann für einen HTPC herhalten.

    Antwort schreiben
1418248