195036

Spieletrend: Online, 3D-Action und Echtzeit-Strategie

Online- und Multiplayer-Spiele gewinnen immer mehr an Bedeutung. Auch Rollenspiele, 3D-Action- und Echtzeit-Strategie-Spiele werden zunehmend beliebter. Die Begeisterung für Adventures und Simulationen nimmt dagegen kontinuierlich ab.

Online- und Multiplayer-Spiele gewinnen immer mehr an Bedeutung. Nach Einschätzung der Spieleentwickler, die die Zeitschrift Gamestar befragt hat, wird sich der Zeitanteil, den Computerspieler mit solchen Spielen verbringen, in den nächsten zwei Jahren verdoppeln. Dazu trage auch bei, dass die Grenzen zwischen reinen Online-Titeln und herkömmlichen Spielen mit Online-Ausprägung immer mehr verwischen.

Auch Rollenspiele, 3D-Action- und Echtzeit-Strategie-Spiele werden zunehmend beliebter, so die Spiele-Designer. Dagegen würden gerade die beiden Genres, die dem PC als Spieleplattform ursprünglich zum Erfolg verholfen haben, an Bedeutung verlieren: Adventures und Simulationen. Sie hält mehr als jeder vierte Entwickler im Jahr 2002 für unwichtig.

Ein weiteres Ergebnis der Befragung ist der wachsende Anteil an Gelegenheitsspielern. Nach Einschätzung der Experten werden in zwei Jahren mehr als zwei Drittel der Spielefreaks nur sporadisch ihrem Hobby nachgehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
195036