57564

GC Developers Conference startet "Call for Papers"

09.02.2008 | 15:54 Uhr |

Die GC Developers Conference (GCDC) hat ihre diesjährige Bewerbungsphase gestartet. Bis zum 30. April können Fachvorträge aus den Bereichen Games, IT und Film bei den Veranstaltern der Enwicklerkonferenz eingereicht werden.

Die GCDC findet 2008 bereits zum sechsten Mal vom 18. bis 20. August in Leipzig statt. Im Vorfeld der Games Convention treffen sich dort Spieleentwickler, Publisher und Wissenschaftler zum Wissens- und Erfahrungsaustausch. Themenvorschläge für Vorträge und Workshops sollten aus den Gebieten Development, Business sowie Science kommen und aktuelle Entwicklungen der internationalen Spielindustrie oder peripherer Branchen beleuchten. Zu den Themenschwerpunkten der kommenden Konferenz zählen Online-Games, Casual Games und innovative Servertechnologien. Im Business-Sektor stehen Finanzierung, internationale Projektsteuerung und neue Vermarktungsmöglichkeiten zur Debatte.

"Nachdem wir neben Europa auch die Entwickler aus Nordamerika adressiert haben, werden wir zur diesjährigen GCDC verstärkt Themen und Entwicklungen aus dem asiatischen Raum in das Programm der GCDC einbinden", so Frank Sliwka, Projektdirektor der GCDC und der asiatischen GC Asia Conference (GCAC). Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen zum „Call for Papers“ sind auf der offiziellen GCDC-Website hinterlegt.

Im vergangenen Jahr nahmen 900 Branchen-Repräsentanten aus 35 Ländern an der Europäischen Entwicklerkonferenz teil. Zu den Referenten zählten unter anderem Michael Capps von Epic Games, Tim Schafer von Double Fine sowie Bruce Shelley, Senior Game Designer bei den Ensemble Studios.

0 Kommentare zu diesem Artikel
57564