98358

Spiele-Tauschprogramm erfolgreich

07.08.2000 | 12:30 Uhr |

Rapper Ice-T wirft der Plattenindustrie Gangster-Methoden im Umgang mit Napster vor. Die Menschen würden jede Gelegenheit nutzen etwas umsonst zu bekommen - das liege in ihrer Natur. Währenddessen hat ein 17-jähriger großen Erfolg mit seinem Napster-Clone "Swapoo". Mit Swapoo können die Nutzer Konsolen-Spiele miteinander tauschen. Ein Dorn im Auge von Sega, Nintendo & Co.

Gangster-Methoden wirft der amerikanische Rapper Ice-T den großen Plattenfirmen vor. Deren Klage gegen Napster sei sinnlos und überzogen. "Wenn ein Lied im Radio gespielt wird, kann ich es auf eine Kassette aufnehmen und einem Freund schicken. Aber die Post ist langsam, über das Internet geht es viel schneller", so der Rapper in einem Interview auf der Hollywood 2000-Konferenz, die von einem Wirtschaftsmagazin veranstaltet wird.

Napster werde so oder so überleben und irgendwann bei einer der großen Plattenfirmen wiederaufstehen. Dann werde eben diese Plattenfirma die Technologie des Musik-Tauschprogramms für ihre Zwecke nutzen.

Ice-T kritisierte auch Bands wie Metallica und den Rapper Dr. Dre. Jemanden zu verklagen sei die Aufgabe von Rechtsanwälten und nicht die der Künstler. "In jedem Menschen steckt der natürliche Räuber. Jeder Mensch möchte alles umsonst. Und wenn einer die Möglichkeit bietet etwas umsonst zu erhalten, dann nutzt das jeder aus. Und keiner hier hätte die Moral zu sagen: Ich zahle lieber 16 Dollar, anstatt es umsonst zu kriegen", so Ice-T zu den über 400 Anwesenden.

Mittlerweile bereitet ein 17-jähriger Nintendo, Sega & Co. immer mehr Kopfzerbrechen. Er ist der Programmierer von Swapoo, einem Napster-Klone, der den Austausch von Konsolenspielen ermöglicht. Erst in der letzten Woche ans Netz gegangen, verzeichnet die Website von Swapoo bereits 15.000 Zugriffe täglich - Tendenz steigend.

Freeman betont freilich das Programm Swapoo geschrieben zu haben, um Nutzern den Austausch von Freeware-Spielen und anderen Programmen zu ermöglichen.

Tatsächlich ist Swapoo aber der Nachfolger von RomNet und wird zum Austausch von Gameboy-, Sega- und anderen Konsolen-Spielen genutzt. Der Student selbst gibt sich überrascht vom Erfolg seines Programms: "Ich hätte nie gedacht, dass Swapoo so erfolgreich sein würde. Und ich bin sehr besorgt, dass es benutzt wird, um urheberrechtlich geschützte Spiele auszutauschen".

Sega plant nun, die Seite mit Hilfe von Rechtsanwälten vom Netz nehmen zu lassen. Allein in der letzten Woche hat Sega 200 andere Websites schließen lassen, die Spiele zum Download angeboten hatten. Nintendo gibt offiziell lediglich bekannt, dass es Swapoo bisher nur beobachte. Freeman selbst hat sich vorsorglich schon einen Anwalt genommen. Auf der Website von Swapoo gibt er bekannt was ihm sein Programm bisher gebracht hat: Einen Beitrag beim Fernsehsender CNBC und einen auf der ersten Seite der Zeitung "USA Today".

Die Entwicklung hat gezeigt, dass sich der Austausch von Musik, Spielen und Programmen im Internet nicht einfach durch einen Prozess verhindern lässt. Die Anzahl der Napster-Clones und ihre Möglichkeiten steigen ständig. (PC-WELT, 07.08.2000, pk)

Download-Informationen zu Swapoo

Napster - Wir zeigen die Alternativen

Konsolen-Spiele tauschen (PC-WELT Online, 04.08.2000)

Übereiltes Napster-Urteil? (PC-WELT Online, 03.08.2000)

Gnadenfrist für Napster! (PC-WELT Online, 28.07.2000)

Napster wehrt sich (PC-WELT Online, 28.07.2000)

Napster muss schließen (PC-WELT Online, 27.07.2000)

Napster: Geniales Spionagetool? (PC-WELT Online, 17.07.2000)

Napster-Verbot am 26. Juli? (PC-WELT Online, 05.07.2000)

Letzte Chance für Napster (PC-WELT Online, 16.06.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
98358