19.08.2012, 13:06

Denise Bergert

Spiele-Messe

Gamescom 2012 schließt mit positiven Zahlen

©gamescom.de

Die Spiele-Messe Gamescom konnte in diesem Jahr einen höheren Fachbesucher-Anteil als noch in den Vorjahren verbuchen.
Heute Abend schließt die Gamescom 2012 in Köln ihre Tore. Der Veranstalter Kölnmesse hat heute den Abschlussbericht veröffentlicht. Demnach konnte das Event in diesem Jahr 275.000 Besucher verbuchen. 24.500 von ihnen waren Fachbesucher, was einen Anstieg von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr darstellt. Auch die Internationalität der Fachbesucher hat zugenommen. Waren 2011 noch Presse- und Branchen-Vertreter aus 71 Ländern vertreten, zählte die Messe in diesem Jahr Besucher aus 83 Ländern. Bei den Ausstellern konnte die Gamescom ebenfalls zulegen und zählte mit 800 Unternehmen rund acht Prozent mehr als noch im Vorjahr.
Die Ausstellungsfläche von 140.000 Quadratmetern wurde zur Präsentation von 330 Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren genutzt. Die Kernthemen der Messe bildeten in diesem Jahr PC- und Konsolenspiele, Online- und Browsergames sowie mobile Spiele und so genannte Social Games, die unter anderem über soziale Netzwerke wie Facebook vertrieben werden. Die Berichterstattung aus den Messehallen wurde von 5.300 Journalisten aus 54 Ländern übernommen.
Durch das neue Einlass-Konzept konnten die Veranstalter zudem Staus an den Eingängen zu den Messehallen verhindern. Beim Gamescom Festival in der Kölner Innenstadt fanden sich neben zahlreichen Bands auch 120.000 Besucher ein, die ihre Messe-Tage am Rheinufer ausklingen ließen. Die Gamescom findet im nächsten Jahr vom 21. bis 25. August statt.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1553370
Content Management by InterRed