18478

GC Asia sucht Referenten

10.05.2008 | 14:06 Uhr |

Der asiatische Ableger der deutschen Spielemesse Games Convention ruft die Größen der Branche dazu auf, sich mit Keynotes, Vorträgen und Workshopthemen aus den Bereichen Development, Business und Science zu beteiligen.

Mit der GC Asia findet am 18. und 19. September der Ableger der Leipziger Spielemesse Games Convention in Singapur statt. Bis zum 15. Juni können sich Branchenkenner mit Keynotes, Vorträgen und Workshopthemen für eine Teilnahme an der parallel dazu veranstalteten Entwicklerkonferenz GCAC bewerben. Im Suntec International Convention und Exhibition Centre soll über die für die Spieleindustrie relevanten Bereiche Entwicklung, Business und Science diskutiert werden. Die Games Convention Asia Conference (GCAC) ist derzeit die einzige Plattform für interaktive Unterhaltung, Infotainment, Edutainment und Hardware im asiatischen Pazifikraum. Im Fokus der diesjährigen Konferenz stehen wichtige Themen wie Casual Games (Produkte für Gelegenheitsspieler), Online Games, Financing, Outsourcing und Business Models.

Die Organisation der eigentlichen Convention und auch der GCAC wird von der Leipziger Messe International übernommen. Die Erfahrungen, die man bereits mit der parallel zur GC veranstalteten Games Convention Developers Conference ( GCDC ) in Leipzig gesammelt hat, sollen auch der asiatischen Fachkonferenz zugute kommen: „Durch ihre zentrale Lage in Asien und die sich dynamisch entwickelnden Industrie für digitale Unterhaltung in der Region bietet die GCAC ein ideales Forum zum Wissensaustausch und zum Herstellen von Geschäftskontakten zwischen Asien, Nordamerika und Europa“, so Frank Sliwka, Projektdirektor der Fachkonferenzen.

Die Anmeldungen und Vorschläge für Themen und Vorträge können bis zum 15. Juni auf der offiziellen Website der Games Convention Asia hinterlegt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
18478