14.06.2011, 10:15

Benjamin Schischka

Hacker-Angriff

Spiele-Entwickler Epic Games und Bethesda gehackt

Die Macher von Unreal und Fallout – Epic Games und Bethesda – sind in den letzten Tagen erfolgreich von Hackern angegriffen worden.
Epic Games hat sich in der Branche vor allem durch die Unreal-Spiele und die Unreal-Engine einen Namen gemacht. Hacker sind nun ins offizielle Forum eingebrochen und haben E-Mail-Adressen und (verschlüsselte) Passwörter der Foren-Nutzer gestohlen. Den Grad der Verschlüsselung gibt Epic-Games-Chef TimSweeney nicht an, spekuliert aber, dass sie per Brute-Force-Attacke geknackt werden könnten. Darum habe man bei Epic Games alle Passwörter im Forum zurückgesetzt. Per Mail kann man sein neues Passwort anfordern.
Bethesda ist vor allem für die neueren Fallout-Teile und die Elder-Scrolls-Rollenspiele bekannt. Wie der Publisher nun in seinem Blog schreibt, ist die offizielle Webseite am Wochenende Ziel von Hacker-Angriffen geworden. Kreditkarten-Daten seien nicht abhanden gekommen, versichert Bethesda. Allerdings könnten die Hacker User-Namen, Mail-Adressen und Passwörter geklaut haben. Dringende Empfehlung: Ändern Sie Ihre Passwörter! Das gelte auch für Community-Foren und die Statistik-Seite zum Multiplayer-Shooter Brink.
 
Nach dem Sony-Skandal scheinen sich die Hacker-Angriffe zu häufen. Erst vor kurzem ist der Spiele-Publisher Codemasters angegriffen worden. Aber auch Nicht-Gamer sind immer öfter betroffen – etwa als Acer-Kunde. Wichtig: Nutzen Betroffene das gehackte Passwort auch anderswo, müssen Sie es aus Sicherheitsgründen auch dort ändern. Frage an Sie: Alles Panikmache oder ziehen Sie Konsequenzen aus den Hacker-Angriffen? Verraten Sie uns Ihre Meinung im Kommentar-Feld!
Kommentare zu diesem Artikel (4)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
863231
Content Management by InterRed