1982787

Spezieller Firefox blockiert bekannte Tracking-Seiten

14.08.2014 | 17:08 Uhr |

Eine spezielle neue Version des Browsers Firefox blockiert automatisch bekannte Tracking-Anbieter beim Surfen im Netz.

Mozilla hat in dieser Woche eine frühe Alpha-Version einer neuen Firefox-Version veröffentlicht. Das Besondere an dem Browser: Er blockiert auf Wunsch automatisch bekannte Tracking-Anbieter beim Surfen im WWW. Das Tool steht ab sofort im Nightly-Bereich von mozilla.org zum kostenlosen Download bereit.

Auf den ersten Blick wirkt die noch unfertige Ausgabe des neuen Browsers wie sein aktuelles Pendant, die neue Funktion offenbart sich erst nach Eingabe des Befehls „about:config“ in der URL-Zeile. Hier filtern Sie anschließend die Ergebnisse nach „privacy.trackingprotection.enabled“ und setzen den gefundenen Wert auf „true“. Haben Sie dieses Handgriffe erledigt, prüft Firefox 34 ab sofort bei jeder aufgerufenen Website anhand einer Liste, ob Sie dort ein bekannter Tracking-Anbieter verfolgen will.

Die besten Plugins und Addons – PC-WELT Browser-Pack

Wird der Mozilla-Browser beim Check fündig, blockiert er automatisch das entsprechende Tracking-Element und Sie bleiben weiterhin anonym, da Ihr Website-Aufruf dem Tracking-Anbieter nicht gemeldet wird. Die Namen der blockierten Anbieter werden zwar nicht preisgegeben, anhand eines kleinen Schild-Icons neben der URL erkennen Sie aber, wenn Firefox einen potenziellen Verfolger abgewehrt hat. Final sind das aktuelle Design und die Liste der Tracking-Anbieter aktuell jedoch noch nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1982787