208838

Spezialmonitore bringen Video ins Fahrzeug

Unter der Bezeichnung "Autorion" bietet Qume ab sofort Spezialmonitore für den Einbau in Autos, Wohnwagen, Wohnmobile, Boote und andere Fahrzeuge an. Die speziell für die Deckenbefestigung entwickelten Geräte lassen sich bei Bedarf wegklappen, um frei Sicht zu gewährleisten oder mehr Platz zu schaffen. Zur Standard-Ausrüstung gehört eine Infrarot-Fernbedienung und zum Teil zwei separat schaltbare Deckenleuchten.

Qume , bisher vor allem für Bildschirmterminals und Monitore im Büro- und Industriebereich bekannt, erweitert sein Geschäftsfeld auf TFT-Flachbildschirme für unterwegs. Die Autorion-Modelle sind in den Größen von 7 bis 15,4 Zoll (etwa 18 bis 38 Zentimeter Bilddiagonale) zu Preisen zwischen etwa 460 und 1160 Euro erhältlich. Sie bieten neben der reinen Fernsehfunktion auch die Möglichkeit, Videoquellen wie DVD-Spieler, Videorekorder, Kameras und GPS-Systeme anzuschließen.

Ein besonderer Clou ist die Audio-Übertragung per eingebautem UKW-Sender über 16 wählbare Frequenzen direkt auf das Bordradio und damit auf die bereits vorhandenen Bordlautsprecher.

Ein DVD-Player, speziell für den mobilen Einsatz, ist ebenfalls erhältlich, so wie auch eine Kombination aus Player und 10,2 -Zoll-Monitor (Combo). Als Bildschirmformate werden sowohl 16:9 als auch 4:3 angeboten.

Anfang 2005 erweitert Qume das Portfolio noch um Satelliten-Empfangsanlagen, MPEG4-Player mit Festplatten sowie Navigationssysteme. Dann wird auch ein 5,6-Zoll-Autorion auf den Markt kommen, dessen Preis derzeit noch nicht feststeht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
208838