233099

Palm stellt WebOS-Smartphone Pixi vor

09.09.2009 | 12:42 Uhr |

Palm hat in den USA mit dem Pixi das zweite WebOS-Smartphone vorgestellt. Eine der Besonderheiten: Das Gerät ist nur 1,85 cm dünn.

Das Palm Pixi verfügt über ein 2,63-Zoll-Touchscreen-Display (6,68 cm) mit 18-Bit Farben und einer Auflösung von 320 x 400 Pixeln. Neben eingebautem GPS besitzt das Gerät außerdem eine 2-Megapixel-Kamera mit LED-Blitzlicht und den drei Sensoren Ambient light, Beschleunigung und Lage.

Das Dual-Band-Gerät unterstützt 3G und verfügt über einen integrierten Instant Messenger. Außerdem können auch SMS und MMS versendet werden. Im Bereich Mails unterstützt Pixi Microsoft Exchange, Direct Push Technologie und POP3/IMAP.

Auf eine WLAN-Unterstützung müssen Käufer allerdings verzichten. Bluetooth + EDR mit A2DP-Stereo werden dagegen unterstützt. Von den 8 GB eingebautem Speicher sind 7 GB verfügbar. Manko: Der Speicher lässt sich nicht per Steckkarten erweitern. Über Palm Synergy verfügt das Pixi eine Integration von Facebook, Google, Microsoft Office Outlook, Yahoo Mail, Google Talk, AIM Instant Messenger und Yahoo Messenger.

Die Größe des Pixi wird von Palm mit 55 x 111 x 10,85 mm (Breite, Höhe, Dicke) angegeben. Das Gewicht liegt bei 99,5 Gramm.

0 Kommentare zu diesem Artikel
233099