1251490

Speicher satt für’s Heimnetzwerk

11.10.2006 | 13:58 Uhr |

Trendnet stellt zwei IDE-Server-Speichergehäuse vor, um bestehende Heimnetzwerke mit zusätzlichem Speicherplatz auszurüsten.

Der kalifornische Netzwerkspezialist Trendnet erweitert seine Produktpalette um die beiden IDE-Server-Speichergehäuse TS-I300 und TS-I300W. Die Geräte verfügen über einen integrierten Einschub für eine 3,5”-IDE-Festplatte. Darüber hinaus besitzen sie zwei integrierte USB-2.0-Ports zum Anschluss weiterer Speichergeräte und einen 10/100-MBit/s-Ethernet-Port. Die drahtlose Variante funkt die Daten nach dem 802.11b/g-Standard. Sowohl die kabelgebundene (TS-I300) als auch die WLAN-Ausführung (TS-I300W) lässt sich via Webbrowser verwalten. Auf Wunsch kann der TS-IP300(W) sogar per FTP angesprochen werden. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, die Daten durch eine 64/128-Bit-WEP- oder WPA-PSK-Verschlüsselung und eine IP-Adressen-Filterung vor unberechtigtem Zugriff zu schützen.

Beide Geräte werden mit Nero Mediahome ausgeliefert. Die Software ermöglicht das Streamen von Videos, Musik und Bildern an UPnP-kompatible Geräte und transcodiert die Medien in Echtzeit in verschiedene Zielformate. Ferner liegt den IDE-Server-Speichergehäusen das Programm Nero Backitup bei, mit dem inkrementelle Sicherungen möglich sind. Hierbei werden nur die Dateien gesichert, die seit der letzten Sicherung geändert wurden. Auch bootfähige CDs und DVDs sowie eine Systemwiederherstellung sind kein Problem. Trendnet gewährt auf den TS-IP300(W) zwei Jahre Garantie. Der TS-IP300 kann ab sofort im Fachhandel für 100 Euro bezogen werden, die WLAN-Ausführung TS-IP300W kostet 130 Euro.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1251490