Speicher

Buffalo packt 16 Gigabyte in USB-Winzling

Samstag den 27.06.2009 um 15:39 Uhr

von pte

Das Speichertechnologieunternehmen Buffalo Technology hat in Japan einen winzigen USB-Stick vorgestellt, der 16 Gigabyte (GB) Daten fasst. Dennoch ragt der Winzling nur fünf Millimeter aus dem PC hervor und ist insgesamt kaum größer als ein Daumennagel.
Das neue Spitzenmodell der Serie "RUF2-PS" wartet auch mit einer integrierten Verschlüsselungstechnologie auf, um Daten zu schützen. Buffalo selbst hat noch keinen Preis für das Ende Juni in Japan erscheinende Speichergerät veröffentlicht, doch beim Onlinehändler GeekStuff4U werden für Vorbestellter knapp 13.000 Yen (rund 97 Euro) veranschlagt. Dass Buffalos Mikro-Stick kaum über den PC hinaus ragt, macht ihn als ständige Erweiterung des verfügbaren Speicherplatzes gerade bei mobilen PCs interessant. Neben dem Spitzenmodell wird Buffalo auch Varianten mit zwei, vier oder acht GB Kapazität in den Farben weiß, rot und schwarz anbieten. In allen Fällen ist dabei Buffalos Verschlüsselungstechnologie "SecureLockMobile" integriert, die von Buffalo auch bei externen Festplatten als Schutz vor unbefugtem Datenzugriff genutzt wird. Ab Ende des Monats sollen die Winzlinge erhältlich sein - zumindest in Japan. "Ich fürchte, dieses Produkt wird in EMEA nicht angeboten", so Michelle McMurray, Buffalo Marketing Manager EMEA, auf Nachfrage von pressetext. Europäischen Interessenten bleibt somit nur der Gang zu Onlinehändlern.

Die knapp 100 Euro, die man bei GeekStuff4U für den 16-GB-Mikro-Stick zahlt, sind beachtlich im Vergleich zum Preis normal großer USB-Sticks gleicher Kapazität. Günstige 16-GB-Sticks sind schon um etwa 20 Euro zu finden. Bedenkt man jedoch, auf wie wenig Platz der RUF2-PS sein Speichervolumen packt und dass er somit in Sachen Kapazitäts-Größen-Verhältnis an vorderster Front steht, relativiert sich der Preis etwas. Damit ein USB-Stick normaler Größe wirklich am Puls der Zeit ist, muss er mittlerweile schon mit 128 GB Speicherplatz aufwarten. Denn die Hersteller Kingston , Edge Tech und Patriot Memory haben vor rund einer Woche derart kapazitätsstarke Modelle präsentiert. Die Kingston- und Patriot-Modelle dürften jeweils auf über 400 Euro kommen, was Edges "DiskGO" mit 390 Dollar (rund 280 Euro) praktisch zum Schnäppchen macht. (pte)

Samstag den 27.06.2009 um 15:39 Uhr

von pte

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
104696