81576

Sparkle: Geforce FX im Januar ab 500 Euro

22.11.2002 | 11:53 Uhr |

Der Ankündigungswettlauf um die neue Nvidia-Grafikkarte hat begonnen. Als erster wagt sich der taiwanische Hersteller Sparkle aus den Startblöcken - bleibt zu hoffen, dass Schiedsrichter Nvidia nicht wegen Frühstarts abpfeift.

Der Ankündigungswettlauf um die neue Nvidia-Grafikkarte hat begonnen, wie unsere Schwesterpublikation Tecchannel berichtet. Als erster wagt sich der taiwanische Hersteller Sparkle aus den Startblöcken - bleibt zu hoffen, dass Schiedsrichter Nvidia nicht wegen Frühstarts abpfeift.

Bereits beim Launch des Geforce 4 war Sparkle einer der ersten Hersteller, der die Karten mit dem heiß begehrten Chip auch liefern konnte. In Deutschland werden die Sparkle-Produkte unter anderem vom Versender Alternate vertrieben - und der hat sich nach eigenem Bekunden schon ein beträchtliches Kontingent an Geforce FX-Karten gesichert.

Gegenüber Alternate gab Sparkle an, man liefere die ersten Karten Ende Januar an den Handel - was noch nicht heißt, dass sie dann sofort im Laden stehen werden. Sobald Sparkle aber die Serienproduktion aufnimmt, sollen die ersten Exemplare fünf Tage später in Deutschland sein, so Alternate. Leicht verderbliche Ware wie eine schnell veraltende Grafikkarte wird nämlich per Flugzeug transportiert. Die Karten sollen bei Alternate zwischen 500 und 600 Euro kosten - immerhin noch billiger als ein Ticket nach Taiwan für den Eigenimport.

Dass der Preis noch nicht genau feststeht, dürfte daran liegen, dass die Geforce FX-Karten schon zum Start in zwei Varianten auf den Markt kommen wird. Von anderer Stelle ist nämlich zu hören, dass die Produkte "GeForceFX 5800" und "GeForceFX 5800 Ultra" heißen werden. Wenn Nvidia seinen Traditionen folgt, wird die Ultra-Version über einen höheren Takt als die Karte ohne diesen Namenszusatz verfügen. Es ist zu vermuten, dass nur diese Ultra-Versionen mit den von Nvidia versprochenen Takten von 500 Megahertz für den Grafikchip und effektiv 1 Gigahertz für den DDR-II-Speicher erscheinen wird.

Unklar ist auch noch, ob der deutliche Preisunterschied sich dadurch rechtfertigt, dass eventuell nur die Ultra-Variante über das Kühlsystem FX Flow mit Heatpipe und externer Zwangsbeatmung verfügt.

Geforce FX: Nvidia präsentiert den neuesten Grafikchip (PC-WELT Online, 20.11.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
81576