99160

Sparen mit der Telekom

07.11.2000 | 12:15 Uhr |

Die Telekom hat bis Ende Oktober 300.000 T-DSL-Anschlüsse realisiert. Wer noch bis Ende des Jahres bestellt, profitiert zwei Jahre von den jetzt gültigen T-DSL-Tarifen. Ab Neujahr verteuert sich die T-DSL. Billiger wird das Internet dagegen für Telekom-Geschäftskunden.

Die Telekom zeigt sich zufrieden mit der vor einigen Monaten gestarteten T-DSL Offensive. Bis Ende Oktober 2000 wurden bereits mehr als 300.000 T-DSL Anschlüsse vermarktet.

"Der Trend in der Telekommunikation ist eindeutig: Die Entwicklung geht ganz klar in Richtung höherer Bandbreite - und dies sowohl bei den Geschäfts- als auch bei den Privatkunden", sagte Josef Brauner, Vorstand Vertrieb und Service der Deutschen Telekom, am Montag auf der Systems 2000 in München.

Zusätzlich kündigte die Telekom an, die Preise für symmetrische T-ATM Verbindungen rückwirkend zum 1. November 2000 zu senken. "So wird der High-Speed-Kommunikationsdienst T-ATM auch für kleine und mittlere Geschäftskunden durch eine Senkung der Tarife noch attraktiver. Für symmetrische T-ATM Verbindungen wurden die Preise per 1. November deutlich gesenkt, je nach individueller Netzgestaltung bis zu 20 Prozent", so die Telekom in ihrer offiziellen Erklärung.

Ab dem 1. Dezember 2000 senkt die Telekom auch die Preise bei T-InterConnect Classic, dem Internet-Zugang für Unternehmen, Institutionen und Wiederverkäufer.

Im Gegensatz hierzu verteuern sich T-DSL-Anschlüsse ab dem 01.01.2001. Wer bis zu diesem Stichtag bereits einen T-DSL-Anschluss bestellt hat, für den gelten die bisherigen Preise bis zum 31.12.2002. Neukunden, die T-DSL nach dem 31.12.2000 bestellen, müssen dann mit einer bis zu 20 Mark höheren Grundgebühr rechnen.

PC-WELT meint:

Schon 300.000 T-DSL-Anschlüsse - oder erst 300.000? Diese Zahl relativiert sich angesichts von rund 25 Millionen Deutschen mit Internet-Zugang . Viele T-DSL-Interessierte mögen nicht so recht mit der Telekom feiern. Denn die Nachfrage nach dem Hochgeschwindigkeitszugang ist viel größer als die Telekom verkraften kann. Die groß angelegte Werbekampagne, die T-DSL für Alle verspricht, vergrämt die Kunden, die monatelang auf den Highspeed-Zugang warten müssen.

Nun mag die Telekom die Schuld von sich weisen, doch wer mit riesigem Werbeetat und aggressiver Preisgestaltung für ein Produkt wirbt, das er dann nur im Schneckentempo unter das Volk bringen kann, darf sich nicht über den Unmut seiner Kunden wundern. (PC-WELT, 07.11.2000, pk)

PC-WELT Ratgeber: Das große T-DSL Special

T-DSL stark im Kommen (PC-WELT Online, 02.11.2000)

ADSL-Flatrate von Mobilcom (PC-WELT Online, 31.10.2000)

Vorsicht: T-DSL-Falle (PC-WELT Online, 19.10.2000)

Online-Umfragen immer wichtiger (PC-WELT Online, 28.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
99160