123566

Blizzard will neues Spiel ankündigen

25.06.2008 | 17:23 Uhr |

Die Spieleentwickler von Blizzard werkeln an einem neuen Spiel. Am Wochenende soll der Name des neuen Titels verraten werden. Bis dahin lädt eine geheimnisvolle Website zum Rätseln über das mögliche neue Blizzard-Spiel ein.

World of Warcraft, Starcraft, Diablo - was aus dem Hause von Blizzard kommt, wird zu einem Spielehit und was nicht das Potential dazu hat, wird eingestampft (siehe Starcraft: Ghost, das fast fertig war und nie erschien). Während World of Warcraft weiterhin auf einer Erfolgswelle schwimmt und die Fertigstellung des zweiten Addons "Wrath of Lich King" für das Online-Rollenspiel und des Echtzeit-Strategiespiels Starcraft 2 näher rückt, sorgt bei Spielefans seit einigen Tagen eine geheimnisvolle Startseite auf Blizzard.com und anderen Blizzard-Seiten für Aufregung: Kristalle sind dort zu sehen und Tag für Tag ändert sich das Bild etwas und scheint am Ende etwas präsentieren zu wollen. Auch geheimnisvolle Runen wurden bereitsauf dem Teaser-Bild gesichtet.

Blizzards Vize-Präsident Rob Pardo hat mittlerweile gegenüber einer US-Site bestätigt, dass etwas im Busch ist. Am Wochenende lädt Blizzard die Fan-Gemeinde zum "Blizzard Worldwide Inventional" nach Paris ein . Dort soll, so deutet Pardo ein, die Ankündigung des neuen Blizzard-Titels erfolgen. Er bezeichnete die kommende Ankündigung als "sehr aufregend".

Seit Jahren hoffen Blizzard-Fans, dass die Diablo-Reihe mit Diablo 3 fortgesetzt wird. Das es ein Diablo 3 gibt, an dem bereits gearbeitet wird, gilt als sicher. Ob nun am Wochenende aber wirklich dieses Spiel angekündigt wird, bleibt abzuwarten. Denkbar wäre auch, dass Blizzard ein völlig neues Spiel oder gar Online-Rollenspiel entwickelt. Andererseits ist World of Warcraft trotz der zunehmenden Konkurrenz, wie von Herr der Ringe Online oder Age of Conan, weiterhin immens erfolgreich und Genreprimus, so dass ein neues Online-Rollenspiel nur in Konkurrenz mit dem eigenen Online-Rollenspiel treten würde. Also vielleicht wird doch Diablo 3 offiziell angekündigt? Blizzard macht es wie gewöhnlich spannend.

Apropo World of Warcraft: Rob Pardo hat auf der Game Developer Conference in Paris verraten, dass World of Warcraft ursprünglich ein kostenloses Online-Rollenspiel werden sollte. Man wollte das Spiel durch Werbung finanzieren, sei aber letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass dies nicht finanzierbar gewesen wäre und sich dann doch für das Abo-Modell entschieden. Außerdem verriet Pardo, dass man sich in der Anfangsphase der Entwicklung des Online-Rollenspiels von Ultima Online und Everquest inspirieren ließ, aber auch schon früh zum Ergebnis kam, dass diese Spiele viele Elemente enthalten, die den Zugang zu diesem Spieltyp erschweren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
123566