1305311

Google+ erlaubt Spitznamen und Pseudonyme

24.01.2012 | 13:18 Uhr |

Spitznamen und Pseudonyme können nun nicht mehr zur Sperrung bei Google+ führen. Ganz glücklich dürften Klarnamen-Gegner aber trotzdem nicht werden.

Bradley Horowitz, Vizepräsident Product Google+, hat gestern Nacht verkündet , dass man in Google+ ab sofort auch Spitznamen und Pseudonyme erlauben werde. Bislang drohte sogar der Ausschluss aus dem sozialen Netzwerk , wenn man einen Spitznamen verwendete. Nach Protesten der User versprach Google zunächst nur, vor der Sperrung wegen Spitznamens eine Warnung auszusprechen. Zuvor waren Nutzer unangekündigt aus dem Netzwerk geflogen.

Eine Analyse der Namen bei Google+ habe ergeben, dass 60% der User ihren Spitznamen hinzufügen wollen. 20% sollen ihr Google+ für geschäftliche Zwecke nutzen, ohne die dafür vorgesehenen Google+ Pages zu verwenden. Seit November 2011 gibt es für Unternehmen die Möglichkeit separate Fan-Seiten – die Pages – zu erstellen. Und die restlichen 20% würden laut Google ein Pseudonym vorziehen.

Darum soll im Laufe der nächsten Woche optional der Spitzname oder das Pseudonym im Profil von Google+ auftauchen. Der Spitzname wird dem Namen hinzugefügt – eine reine Spitznamen-Lösung ohne echten Namen ist nicht vorgesehen. Beim Pseudonym schränkt Google weiter ein: Ist der Name ein Pseudonym, muss er etabliert sein. Als Beispiel führt Google „Madonna“ an. Pseudonyme können von Google abgelehnt werden – in diesem Fall dürfen Sie dem Suchmaschinenbetreiber aber Beweise schicken, dass der Name etabliert ist. Das können Zeitungsartikel sein, oder eine Kopie des Führerschein.

So fügen Sie einen Spitznamen hinzu

Öffnen Sie https://plus.google.com und klicken Sie auf Ihren Namen auf der linken Seite des Streams. Als nächstes klicken Sie auf „Profil bearbeiten“ und dann wieder auf Ihren Namen. Ein weiterer Klick auf „Weniger Optionen“ klappt die Textbox namens „Alias“ aus. Tragen Sie dort Ihren Spitznamen ein. Per Drop-Down-Menü regeln Sie, wie der Name angezeigt werden soll.

Achtung: Wenn Sie Ihren Namen bei Google+ ändern, wird er auch in allen Google-Produkten geändert.




0 Kommentare zu diesem Artikel
1305311