603645

Facebook verspricht mehr Kontrolle

08.10.2010 | 11:50 Uhr |

Private Gruppen und eine verbesserte App-Übersicht – Facebook will Vertrauen zurückgewinnen. Im Facebook-Blog kündigt Mark Zuckerberg mehr Kontrolle an.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg verspricht mehr Kontrolle über eigene Daten und Status-Updates. Künftig soll es einfacher sein, etwa nur die besten Freunde zum Abendessen einzuladen und nicht alle 100 oder 150 Facebook-Freunde. Dazu gründen Sie die neu eingerichteten Gruppen – etwa für Ihren Fußball-Verein oder die Büro-Kollegen. Standardmäßig ist in den Gruppen Geschriebenes nur von Gruppen-Mitgliedern sichtbar. Im Chat dürfen Sie sich ab sofort nur innerhalb einer Gruppe unterhalten – auf Wunsch mit allen Mitgliedern gleichzeitig.
 
Außerdem kündigt Mark Zuckerberg eine Möglichkeit an, alle eigenen jemals auf Facebook veröffentlichten Daten als Datei auf einen PC herunterzuladen. Eine Passwortabfrage soll Datendiebstahl vermeiden. Das neue Feature soll nach und nach ausgeliefert werden und in den Konto-Einstellungen zu finden sein. Zum Recherche-Zeitpunkt konnten wir es noch nicht ausprobieren.
 
Ein überarbeitetes "Dashboard" in den Einstellungen soll zeigen, welche Facebook-Apps welche Informationen erhalten und wann diese das letzte Mal zugegriffen haben. Per Mausklick können Sie nicht mehr erwünschte Apps entfernen, verspricht Zuckerberg

0 Kommentare zu diesem Artikel
603645