Soziale Netzwerke

Facebook patzt bei Löschung von User-Fotos

Mittwoch den 08.02.2012 um 11:01 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Facebook patzt bei Löschung von User-Fotos
Vergrößern Facebook patzt bei Löschung von User-Fotos
Einige gelöschte Fotos bleiben auf Facebook auch weiterhin abrufbar. Facebook will das seit Jahren bekannte Probleme demnächst endlich lösen.
Die auf Facebook gelöschten Fotos sind teilweise auch Jahre später noch abrufbar. Das haben die Recherchen dies IT-Dienstes Ars Technica ergeben. Die Kollegen hatten auf dieses Problem bereits vor drei Jahren hingewiesen und haben nun ermittelt, dass einige der damals gelöschten Bilder sich auch drei Jahre später immer noch auf den Servern von Facebook befinden.

Facebook begründet dies damit, dass die betreffenden Bilder sich auf einigen älteren Systemen befinden, die nicht immer die von Usern hochgeladenen und später gelöschten Inhalte innerhalb eines angemessenen Zeitraums auch tatsächlich löschen. Derzeit würden diese Systeme durch neuere Systeme ersetzt, auf denen sichergestellt sei, dass die Inhalte auch schnell von den Servern entfernt werden. Dieser Server-Umzug, so Facebook weiter, soll innerhalb der nächsten zwei Monate abgeschlossen werden. Auf den neuen Systemen würden die von Anwendern gelöschten Inhalte innerhalb von 45 Tagen von den Servern entfernt.

Laut Angaben von Facebook sind von dem Problem nur ein kleiner Prozentsatz an gelöschten Fotos betroffen, die sich noch auf den alten System befinden. Nach der Umstellung der Systeme würden diese Inhalte dann umgehend gelöscht werden.

Um das Problem ausnutzen zu können, muss man den direkten Link zu einem bereits gelöschten Foto kennen und dieses Foto muss auf einem der alten Systeme bei Facebook abgelegt sein. Besitzt man dieses Link, dann kann man sich die Fotos selbst dann anschauen, wenn diese Fotos nie für die Öffentlichkeit freigegeben waren.




Mittwoch den 08.02.2012 um 11:01 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1330817