08.02.2012, 15:30

Matthias Buchta

Soziale Netzwerke

Facebook & Co. wichtiger als Sex

Facebook: Keine Zeit für die Außenwelt? ©Facebook

Ein Psychologe aus den USA behauptet in seiner Studien, dass für viele Nutzer ihr Facebook-Profil wichtiger sei als Alkohol, Zigaretten und Sex. Dies fand er in Unterfranken heraus.
Der US-amerikanische Psychologe Wilhelm Hofmann habe herausgefunden, dass für sehr viele Menschen die häufige Nutzung der sozialen Netzwerke Facebook und Twitter sowie E-Mails unverzichtbar seien. Eher würden die Menschen dem Alkohol, Nikotin und Sex entsagen, heißt es bei The Guardian. Die Selbstpräsentation sei enorm wichtig, behauptet Hofmann in seiner Studie.
Der Psychologe führte sein Experiment mit 205 Bewohnern der unterfränkischen Großstadt Würzburg durch. Seine Probanden waren zwischen 18 und 85 Jahre alt und wurden mit Blackberrys ausgestattet. Sie sollten notieren, welche Begierden sie während des Tagesverlaufes hatten und ob sie widerstanden haben oder nicht. Am wenigsten konnten die Probanden den sozialen Netzwerken widerstehen.

Die Studie erscheint demnächst im US-amerikanischen Fachmagazin Psychological Science.
Kommentare zu diesem Artikel (11)
1331183
Content Management by InterRed