Microsoft SoundWave

Microsoft stellt Sensor-freie PC-Bewegungssteurung vor

Dienstag, 08.05.2012 | 15:55 von Panagiotis Kolokythas
Microsoft SoundWave in Aktion
Vergrößern Microsoft SoundWave in Aktion
Microsoft hat eine Technologie vorgestellt, mit der sich jeder PC ohne Extra-Sensoren per Bewegung steuern lässt. Lautsprecher und Mikrofon reichen aus.
Microsoft Research stellt in einem Video die in der Entwicklung befindliche Technologie SoundWave vor. Dabei handelt es sich um eine PC-Bewegungssteuerung, die ohne kostspieliges Schnickschnack funktioniert. An den Rechner müssen lediglich ein Lautsprecher und ein Mikrofon angeschlossen sein, um die vom Anwender in der Luft gemachten Gesten in Befehle umzusetzen.

Laut Angaben der Microsoft-Forscher nutzt SoundWave den Dopplereffekt , um die Bewegungen des Anwenders zu erkennen und in die entsprechenden Befehle zu übersetzen. "Als Dopplereffekt (auch Doppler-Effekt)", so Wikipedia, "bezeichnet man die Veränderung der wahrgenommenen oder gemessenen Frequenz von Wellen jeder Art, während sich die Quelle und der Beobachter einander nähern oder voneinander entfernen, sich also relativ zueinander bewegen."

In dem Video wird demonstriert, dass SoundWave bereits in der Lage ist, unterschiedlich komplexe Gesten des Anwenders zu erkennen. Die Technologie ist außerdem darauf ausgelegt, mit jeder herkömmlichen PC-Anwendung zu arbeiten. Außerdem muss der Anwender keinerlei Sensor oder ähnliches Gerät tragen.

Dienstag, 08.05.2012 | 15:55 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1452491