1243827

Sound-Offensive im Auto

23.02.2005 | 08:52 Uhr |

So richtig was auf die Ohren gibt’s von Kenwood fürs Auto: 1800 Watt Dauer-Power kann eine Hochleistungs-Endstufe an den Subwoofer liefern. "Das reicht" meint sogar der Hersteller, der ansonsten noch einen standesgemäßen Subwoofer vorstellte und leichter bedienbare Autoradios, die auch MP3 und WMA-Audiodateien von CD wiedergeben.

Kenwood KDC-W8531
Vergrößern Kenwood KDC-W8531
© 2014

Edleres Design, bessere Displays, iPod-Adapter, AAC-Wiedergabe, Musikdatenverwaltung mit ACDrive sind nach Angaben von Kenwood die wesentlichen Verbesserungen der 2005er Autoradios. Alle wichtigen Einstellungen lassen sich jetzt bei allen CD-Receivern über nur drei Bedienelemente vornehmen: einen großen Drehregler für Lautstärke und (nach einem Knopfdruck) Klangeinstellungen, einen Joystick und die Tastatur unten am Bedienteil.

Auf diese Weise ist bei allen Autoradios vom Einsteigermodell Kenwood KDC-F331A bis zum Flaggschiff Kenwood KDC-PSW9531, das mit Alu-Frontblende und hoch auflösenden OEL-Farbdisplay ausgestattet ist, eine durchgängige Bedienphilosophie realisiert.

Mit Ausnahme des Einstiegsgeräts können alle neuen Kenwood-Receiver laut Hersteller auch CDs mit MP3- und WMA-Audiodateien abspielen. Die größeren Modelle verstehen sich zusätzlich auch auf das noch effektivere AAC-Format.

Mit Hilfe des optionalen Adapters KAC-IP500 lassen sich die neueren Modelle des Apple-Musikplayers iPod an alle Kenwood-Autoradios mit Wechsleranschluss ab Baujahr 2003 anschließen. Die wichtigsten iPod-Funktionen sind dann über das Autoradio steuerbar, die Tag-Informationen werden im Radiodisplay angezeigt, so der Hersteller.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1243827