77796

Sonys Vaio-PCs mögen Sonys Memory Sticks nicht

26.10.2005 | 12:21 Uhr |

Drei kürzliche erschienene Memory-Stick-Pro-Karten und eine kommende funktionieren nicht mit bestimmten Modellen von Sonys Vaio-PCs.

Neue Memory-Stick-Modelle von Sony funktionieren nicht mit älteren Vaio-PCs. Davor warnt das Unternehmen laut unseren Kollegen des IDG News Service. Konkret handelt es sich um die Speicherkarten-Modelle MSX-M1GST (1GB Memory Stick Pro Duo), MSX-2GS , (2GB Memory Stick Pro) und MSX-M2GS (2GB Memory Stick Pro Duo), die bereits erhältlich sind, sowie die PSP-MP1G , eine Memory Stick Pro Duo-Karte mit 1 GB für die PSP, die diese Woche in Japan erscheinen soll.

Die betroffenen Vaio-PCs können diese Karten nicht über den internen Speicherkartenleser verwenden. Sony empfiehl, auf externe Lesegeräte umzusteigen oder Karten mit geringerer Speicherkapazität zu verwenden. Die Inkompatibilität ergab sich laut Sony durch Änderungen der internen Komponenten der Karten.

Die Modellbezeichnungen der PCs lauten :

Vaio type V , Modelle VGC-V202RB , V202 , V201 , V172B , V172EB , V172S , V171B und V171
Vaio type M , Modelle VGC-M50B/S , M30B/W , M30/W und M70/W
Vaio P , Modell PCV-P101

Zwar wurde der Großteil dieser PCs zwischen Ende 2003 und Ende 2004 in Japan verkauft, einige Modelle waren aber auch in Europa erhältlich, so Sony.

Damit musste das Unternehmen innerhalb weniger Tage zum zweiten Mal auf Inkompatibilitäten seiner eigenen Produkte zueinander hinweisen. Letzte Woche teilte Sony mit, dass auf einer neuen, limitierten Version der Playstation 2, die in Japan ab dem 23. November erhältlich sein wird, neun Playstation-2-Spiele und 38 Playstation-Spiele nicht funktionieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
77796