30518

Sonys PS3-Kampf: warten, patchen, spielen

09.11.2006 | 12:15 Uhr |

Der Konzern hat einen Patch angekündigt, bevor das Gerät überhaupt im Handel erhältlich ist.

Sony bringt das erste Software-Update für die neue Spielkonsole "PlayStation 3" (PS3) bereits am ersten Verkaufstag heraus. Der Firmware-Flicken auf die Version 1.1 ermöglicht die Nutzung des Online-Dienstes "Playstation Network" und kann kostenlos heruntergeladen werden. Ebenfalls im November will Sony ein vergleichbares Update für die "PlayStation Portable" (PSP) auf Version 3.0 anbieten. Haben beide Geräte den Patch aufgespielt, kann die PSP via Wireless-LAN auf Inhalte der PS3 zugreifen, was bei Sony auf den Namen "Remote Play" getauft wurde. Dies bezieht sich auch auf Spiele für die PSP, die über die große Konsole gekauft werden.

Nach sechs Jahren will Sony am kommenden Samstag in Japan mit der neuen PS3 auf den Markt kommen. Es werden lange Schlangen von Kaufinteressenten vor den Elektronikgeschäften erwartet. Einige Spieler werden enttäuscht wieder abziehen müssen, denn das Angebot ist arg begrenzt. Statt der ursprünglich geplanten 200.000 Konsolen hat Sony wegen fehlender Komponenten nur rund 100.000 Geräte produziert. Bei Ebay werden derzeit Mondpreise für die PS3 geboten. Am 17. November sind Spieler in Nordamerika, Taiwan und Hongkong an der Reihe. Europa muss sich mindestens bis März 2007 gedulden. (ajf)

0 Kommentare zu diesem Artikel
30518