1799846

Sony wollte Gamer-Schweiß mit neuem Controller messen

17.07.2013 | 05:29 Uhr |

Mit dem neuen Gamepad der PlayStation 4 wollte Hersteller Sony ursprünglich auch den vom Gamer erzeugten Schweiß messen.

Der PlayStation 4 legt Sony zur Veröffentlichung im Herbst auch einen neuen Controller bei. Das DualShock 4 getaufte Gamepad war ursprünglich auch dazu gedacht, die Schweißausschüttung des Spielers zu messen. Entsprechende Prototypen hätten hierfür bereits den Hautwiderstand überwacht und so die Erregung des Spielers gemessen.

Nach ersten Testläufen sei Sony nach eigenen Angaben an die Spieleentwickler herangetreten, hätte diese befragt, ob und wie sie die Technik in künftige Spiele einbauen könnten. Letztlich habe man die Idee zur Erfassung der Schweißentwicklung jedoch aufgegeben. Im Gegenzug würden Spieler mit dem DualShock-4-Controller jedoch verbesserte Trigger und Analogsticks erhalten.

Angry Birds per Gedankenkontrolle spielen

Auch andere Hersteller haben den Bereich der biometrischen Messungen ausgelotet. Erst im Mai wurde bekannt, dass Valve durch die Erfassung der Schweißausschüttung das Spielgeschehen im Ego-Shooter Left for Dead kontinuierlich verändern wollte. Portal 2 ließe sich darüber hinaus sogar allein über die Augenbewegungen des Spielers steuern.

Video: Das alles soll die Playstation 4 können
0 Kommentare zu diesem Artikel
1799846