1787594

Sony verspricht Fix für PS3-Firmware Update 4.45

23.06.2013 | 14:41 Uhr |

Produktpflege ist eine gute Sache. Der japanische Konsolenhersteller versorgt seine PlayStation 3 immer wieder mit neuen Updates. Mit der Firmware 4.45 ist jedoch leider einiges schief gelaufen. Jetzt verspricht Sony baldige Abhilfe.

Einige Videospieler, die vor wenigen Tagen ihre PlayStation 3 mit der Firmware 4.45 auf den aktuellen Stand gebracht hatten, waren geschockt. Ihre Heimkonsole ließ sich nicht mehr korrekt starten, das Gerät ist damit praktisch funktionsunfähig. Zum Glück bemerkte Sony den Fehler schnell und zog das Update wieder zurück. Die neue Firmware stand so nur für wenige Stunden zum Download bereit. Dennoch hat der Fehler offenbar einige Konsolen in ein teures Stück Plastik ohne Funktionalität verwandelt.

Sony bedauert den ärgerlichen Fehler und versucht das Problem mit Hochdruck zu beseitigen. Die Fehlersuche ist mittlerweile beendet und die Japaner arbeiten bereits an einer neuen Firmware-Version. Wer nun jedoch auf eine rasche Lösung gehofft hat, wird enttäuscht. Eine zeitnahe Lösung wird es nicht geben, so dass einige Spieler für weitere Tage ohne ihre Konsole auskommen müssen. Sony wird die neue Firmware erst am Donnerstag (27. Juni) veröffentlichen.

Sony: Playstation 4 offiziell vorgestellt

Es bleibt allerdings abzuwarten, ob der Patch dann auch jene Konsolen wieder herstellen kann, die derzeit nicht mehr bootfähig sind. Zu diesem heiklen Thema hat sich Sony bislang nicht eindeutig geäußert. Der kommende Donnerstag wird zeigen, ob es Sony tatsächlich gelingt, diesen üblen Fehler wieder aus der Welt zu schaffen.

Video: Das alles soll die Playstation 4 können
0 Kommentare zu diesem Artikel
1787594