1869151

Sony lässt sich Smart-Perücke patentieren

28.11.2013 | 05:00 Uhr |

Sony hat ein Patent für eine Perücke namens SmartWig eingereicht, die mit zahlreichen Sensoren ausgestattet ist.

Der japanische Elektronikhersteller Sony hat in den USA ein Patent zur Anmeldung gebracht, das eine schlaue Perücke zum Inhalt hat. Die SmartWig getaufte Erfindung ist mit mehreren Sensoren versehen, die gesundheitliche Informationen wie Blutdruck oder Gehirnströme erfassen.

Im Patent ist zudem die Rede von einer Unterstützung blinder Menschen durch die Perücke, die sich mit dem Gadget ohne fremde Hilfe besser orientieren könnten. Sogar die Spielebranche könnte von der Perücke profitieren, um Virtual-Reality-Anwendungen zu bereichern. Die SmartWig kann per Wi-Fi oder Bluetooth angesteuert werden.

Das Interesse von Kunden und Unternehmen an am Körper tragbarer Elektronik wird immer größer. Mit der Datenbrille Google Glass oder der Smartwatch Galaxy Gear von Samsung gibt es bereits marktreife Produkte, die Anwender mit Informationen versorgen und direkt am Körper getragen werden können.

Das neue Business-Outfit: Diese Technik trägt man heute

Ob es Sonys SmartWig jedoch zur Marktreife schafft, lässt sich noch nicht abschätzen. Oft verschwinden derartige Patente in den Schubladen der Unternehmen, wenn ein damit in Verbindung stehendes Produkt schlechte Erfolgschancen haben könnte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1869151