1662737

Sony kündigt PS4 angeblich im Februar an

08.01.2013 | 05:01 Uhr |

Auf einem für den 25. Februar 2013 geplanten Presse-Event könnte Sony aktuellen Gerüchten zufolge seine nächste Konsolen-Generation vorstellen.

Während Nintendo mit seiner Wii U bereits im November des vergangenen Jahres seine neue Konsolen-Generation auf den Markt gebracht hat, stehen offizielle Ankündigungen für die PlayStation-3 - und Xbox-360-Nachfolger bislang noch aus. Das könnte sich jedoch bereits im Februar ändern. Wie die Technik-Website Expert Reviews aus brancheninternen Quellen erfahren haben will, hat Sony für den 25. Februar 2013 ein Presse-Event anberaumt. Im Rahmen der Veranstaltung soll angeblich die lang erwartete PlayStation 4 enthüllt werden. Mit dem Release der neuen Konsolen-Hardware sei den Angaben zufolge 2014 zu rechnen.

Der Destination PlayStation Event soll sich der Einladung zufolge zwar vordergründig um die Ankündigung neuer PlayStation-3- und PlayStation-Vita-Spiele drehen. Den Mutmaßungen zufolge könnte Sony die Veranstaltung jedoch auch nutzen, um der Fachpresse einen ersten Blick auf den PS3-Nachfolger zu gewähren. Damit würde Sony Konkurrent Microsoft mit einer offiziellen Ankündigung seiner neuen Konsole zuvorkommen. Gerüchten zufolge werden die Redmonder die E3 für die Enthüllung der Xbox 720 nutzen, mit deren Release angeblich noch in diesem Jahr zu rechnen ist.

Sony schickt PlayStation 2 in den Ruhestand

Mutmaßungen um die PlayStation-4-Hardware gab es in den vergangenen Monaten zur Genüge. So soll die neue Sony-Konsole auf eine AMD-A10-CPU sowie aufgestockten RAM setzen und auf den Support von Ultra-HD-Fernsehern ausgelegt sein. Eine offizielle Bestätigung dieser Spezifikationen seitens Sony steht jedoch noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1662737