1922850

Sony hat kein Interesse an Android Wear

26.03.2014 | 05:14 Uhr |

Sony will weiterhin auf seine eigene SmartWatch-Plattform setzen und verzichtet auf Googles Android Wear.

Mit Android Wear kündigte Google in der vergangenen Woche einen eigenen Android-Ableger für smarte Armbanduhren und andere intelligente Geräte – so genannte Wearables – an. Während der Konzern mit Samsung, Motorola und LG bereits erste Partner gewinnen konnte, hat Sony kein Interesse an der Plattform. Wie Ravi Nookala, Leiter von Sony Mobile USA, im Interview mit Cnet erklärt, habe man bereits viel Zeit und Ressourcen in die Entwicklung der eigenen Software integriert und wolle weiter in diese Richtung gehen.

Sony war das erste Unternehmen, das mit seiner SmartWatch und dem Nachfolger SmartWatch 2 intelligente Armbanduhren veröffentlichte. Die Geräte basieren zwar auf Googles Android, bieten jedoch zahlreiche Apps, die speziell von Sony entwickelt wurden. Obwohl Sony mit Samsung & Co. mittlerweile einige Nachahmer gefunden hat, bleiben smarte Uhren auch weiterhin ein Nischenprodukt. Es bleibt abzuwarten, ob Googles neue Android-Wear-Plattform diesen Umstand wird ändern können.

Diese Features könnte Apples Smart Watch mitbringen

Die Plattform soll auf LGs G Watch und Motorolas Moto 360 zum Einsatz kommen. Samsung ist ebenfalls auf der Partner-Liste zu finden. Ein konkretes Produkt hat der koreanische Konzern jedoch noch nicht angekündigt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1922850