1678666

Sony erlaubt Fernlöschung von Smartphones über my Xperia

04.02.2013 | 05:16 Uhr |

Sony hilft Smartphone-Besitzern über die neue my-Xperia-Plattform beim Schutz ihrer persönlichen Daten auf Xperia-Geräten.

Während das Finden von gestohlenen oder verlorenen Smartphones bei Apple bereits möglich ist, weist Googles Android-Betriebssystem in diesem Bereich noch einige Schwächen auf. So genannte „Find my Phone“-Dienste sind hier rar gesät. Sony will Besitzer von Xperia-Smartphones über die neue my-Xperia-Plattform nun mit einem entsprechenden Dienst ausstatten.

Mit der Anmeldung bei my Xperia können Sony-Kunden künftig ihr verlorenes Smartphone finden und ihre persönlichen Daten schützen. Ein erster Beta-Testlauf startet in den nächsten Tagen in Nordeuropa. Nutzer können sich in der my-Xperia-App mit ihrer Google-ID einloggen und den Dienst aktivieren. Nach der erfolgreichen Registrierung stehen mehrere Funktionen zur Auswahl. So kann beispielsweise das verlorene oder gestohlene Smartphone auf einer Karte angezeigt werden. Damit persönliche Daten nicht in falsche Hände geraten, können der interne Speicher sowie die microSD-Karte des Xperia-Geräts ferngelöscht werden. Sony bietet außerdem die Möglichkeit, den Zugriff auf das Smartphone zu blockieren, eine Nachricht mit Kontaktdaten zu senden oder die Hardware aus dem Schlafmodus zu holen und ein Warnsignal abzugeben.

Handy verloren? So finden Sie es wieder!

Der Beta-Test startet mit ausgewählten Ice-Cream-Sandwich-Geräten wie dem Xperia Acro S. In den nächsten Wochen sollen weitere Xperia-Modelle hinzukommen. Ob und wann Sony auch deutsche Nutzer in den Testlauf einbezieht, ist bislang noch unklar. Ebenso steht ein Launch-Termin für die finale Version von my Xperia noch aus.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1678666