1246113

Sony verzichtet auf CeBIT

24.10.2005 | 16:06 Uhr |

Für den Elektronikkonzern ist ein Messeauftritt wegen der kürzeren Produktzyklen nicht mehr zeitgemäß.

Die Computermesse CeBIT in Hannover wird nächstes Jahr ohne den Elektronikkonzern Sony stattfinden. Dies kündigte Manfred Gerdes, Chef von Sony Deutschland, gegenüber der „Welt am Sonntag“ an. Gerdes begründete dies damit, dass die Messe für Hersteller von Unterhaltungselektronik wegen der immer kürzer werdenden Produktlebenszyklen nur noch wenig interessant sei. Er betonte allerdings, dass diese Entscheidung zunächst nur für das Jahr 2006 gelte.

Die „Welt am Sonntag“ mutmaßt, dass diese Entscheidung im Zusammenhang mit Sparmaßnahmen im Unternehmen steht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246113